Postbank-Übernahme Auch Großinvestoren klagen gegen Deutsche Bank

Die Postbank-Übernahme könnte für die Deutsche Bank ein teures Nachspiel haben. Neben Privatanlegern klagen auch namhafte Großinvestoren gegen das Institut. Sie fordern Nachzahlungen in dreistelliger Millionenhöhe.
Das Frankfurter Geldhaus wird mit Hunderten Klagen überhäuft. Quelle: dpa
Filialen der Deutschen Bank und Postbank

Das Frankfurter Geldhaus wird mit Hunderten Klagen überhäuft.

(Foto: dpa)

FrankfurtDer Streit um ein möglicherweise zu niedriges Übernahme-Angebot für die Postbank-Aktionäre wird für die Deutsche Bank zu einem ernsten Kostenrisiko. Wie das Handelsblatt erfuhr, haben neben weiteren Privatanlegern auch namhafte Großinvestoren Klage gegen das Frankfurter Geldhaus eingereicht. Sie fordern zusammen Nachzahlungen über 800 Millionen Euro.

Grundlage ist der Vorwurf, das Frankfurter Geldhaus habe schon vor dem Angebot 2010 Durchgriffsrechte bei der Postbank gehabt, die ein höheres Angebot begründen. Die Deutsche Bank bestreitet dies.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Postbank-Übernahme - Auch Großinvestoren klagen gegen Deutsche Bank

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%