Privatbank holt Martin Deckert Merck-Finck bekommt neuen Finanzchef

Martin Deckert soll die Funktionen als Finanz- und Risikochef bei Merck-Finck übernehmen. Die Privatbank hofft auf einen Entwicklungsschub.
Kommentieren
Die Eigentümer der Privatbank in Katar fordern Wachstum und Entwicklung. Ein neuer Finanzchef soll es richten. Quelle: dpa
Entwicklungsschub

Die Eigentümer der Privatbank in Katar fordern Wachstum und Entwicklung. Ein neuer Finanzchef soll es richten.

(Foto: dpa)

FrankfurtDie Münchner Privatbank Merck Finck besetzt einen ihrer drei Vorstandsposten neu. Martin Deckert soll zum 1. Mai in den Vorstand eintreten und die Nachfolge des bisherigen Marktfolgevorstands Joachim Gorny übernehmen, der die Bank nach gut vier Jahren zum 31. März verlässt. Der 52-jährige Deckert ist seit 2015 Partner der Wiesbadener Unternehmensberatung Skubch & Company, davor gehörte er acht Jahre dem Vorstand der UBS Deutschland AG an. In seiner neuen Rolle wird er unter anderem die Funktionen als Finanz- und Risikochef übernehmen.

„In einem schärfer werdenden Wettbewerb soll unser Haus eine aktive Rolle spielen“, sagte Aufsichtsratschef Georg Freiherr von Boeselager. Deckert bringe viel Erfahrung mit. Die Eigentümer aus Katar fordern mehr Wachstum und eine Weiterentwicklung der Privatbank.

Die 1870 gegründete Merck Finck verwaltet mit etwa 300 Mitarbeitern rund zehn Milliarden Euro an Kundengeldern. Sie ist eine Tochter der luxemburgischen Privatbankengruppe KBL European Private Bankers(KBL epb), die einem Investmentvehikels des früheren Ministerpräsidenten Katars, Scheich Hamad bin Dschassim al-Thani, und anderer Mitglieder des Herrscherhauses gehört. 

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Privatbank holt Martin Deckert: Merck-Finck bekommt neuen Finanzchef"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%