Private Banking HSBC Deutschland geht neue Wege

Das Düsseldorfer Geldhaus hat einige wichtige Mitarbeiter verloren. Vorstand Rudolf Apenbrink will sich seine Wachstumspläne davon nicht verderben lassen. Im Gegenteil: Er versucht, aus der Not eine Tugend zu machen.
Die bisherige Strategie im Geschäft mit Privatkunden wird angepasst. Quelle: dpa
HSBC-Filiale in Düsseldorf

Die bisherige Strategie im Geschäft mit Privatkunden wird angepasst.

(Foto: dpa)

FrankfurtDie Wurzeln des Düsseldorfer Bankhauses Trinkaus & Burkhardt lassen sich bis an den Anfang des 19. Jahrhunderts zurückverfolgen. Aber inzwischen ist der traditionsreiche Name verschwunden, das Institut firmiert quasi unter dem Namen der britischen Mutter und heißt HSBC Deutschland. Aber nicht nur der Name hat sich geändert. Vorstand Rudolf Apenbrink geht im Privatkundengeschäft neue Wege, und diese Wege wollen offenbar nicht alle mitgehen. In den vergangenen Monaten hat Apenbrinks Bereich eine Reihe hochrangiger Mitarbeiter verloren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Private Banking - HSBC Deutschland geht neue Wege

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%