Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Privatkundenchef Christian Sewing Der Deutsch-Banker für die schweren Jobs

188 Filialen schließt die Deutsch Bank, die schlechten Nachrichten muss Privatkundenchef Christian Sewing überbringen. Eine heikle Aufgabe – doch damit kennt er sich aus. Irgendwann könnte er John Cryan als Chef beerben.
„Unser Ziel ist es den Arbeitsplatzabbau so sozial verträglich wie möglich zu gestalten.“ Quelle: Bernd Roselieb für Handelsblatt
Deutsche-Bank-Manager Sewing

„Unser Ziel ist es den Arbeitsplatzabbau so sozial verträglich wie möglich zu gestalten.“

(Foto: Bernd Roselieb für Handelsblatt)

Frankfurt Es ist der Morgen des 24. Juni 2016. Christian Sewing hat eine lange Nacht hinter sich. Erst seit ein paar Stunden sind die Verhandlungen mit dem Betriebsrat über Stellenabbau und Filialschließungen abgeschlossen. Von den 723 heimischen Filialen der Deutschen Bank sollen 188 geschlossen werden. Rund 2 500 Stellen wird der Umbau des Privatkundengeschäfts kosten. Es ist die größte Erschütterung für den Bereich seit 13 Jahren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen