Prognose Privatbank Metzler optimistisch für 2011

In den ersten fünf Monaten 2011 kletterte das institutionellen Geschäft um eine Milliarde Euro. 2010 Das verwaltete Vermögen kletterte auf 41 Milliarden Euro. Dazu trug auch die positive Entwicklung an den Kapitalmärkten bei.
Kommentieren
Der Eingang zum Bankhaus Metzler in Frankfurt am Main. Quelle: picture-alliance

Der Eingang zum Bankhaus Metzler in Frankfurt am Main.

(Foto: picture-alliance)

Frankfurt/MainDie Frankfurter Traditionsbank Metzler zeigt sich nach einem erfolgreichen Jahresstart 2011optimistisch für die nächsten Monate.

„Wenn sie sich als Privatbank auf das Kapitalmarktgeschäft konzentrieren, haben sie heute gute Chancen“, sagte Bankier Friedrich von Metzler am Mittwoch in Frankfurt.

Im vergangenen Jahr behauptete sich das 1674 gegründete Bankhaus B. Metzler seel. Sohn + Co. in einem noch von Krisenfolgen geprägten Markt. Das verwaltete Vermögen kletterte auf 41 (Vorjahr: 37) Milliarden Euro. Dazu trug neben „erfreulichen Mittelzuwächsen“ von 2,7 Milliarden die positive Entwicklung an den Kapitalmärkten bei.

In den ersten fünf Monaten 2011 sei im institutionellen Geschäft eine weitere Milliarde dazugekommen, die Publikumsfonds blieben stabil.

Mit über 20 (14,9) Prozent Kernkapitalquote sieht sich die Privatbank bestens gerüstet. Die mittelbaren Auswirkungen der Finanzkrise spüre das Institut aber sehr wohl, sagte von Metzler. Er warnte vor „überbordender Regulierung“: Die Finanzkrise werde „oftmals zum Anlass genommen, den Prozess der gesellschaftlichen Bevormundung weiter voranzutreiben“.

Wie in den Vorjahren schüttet die in Familienhand befindliche Bank mit ihren 750 Mitarbeitern 2,31 Millionen Euro an ihre Eigner aus.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Prognose: Privatbank Metzler optimistisch für 2011"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%