Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

PwC-Studie Die Banken zahlen für die strengere Regulierung einen hohen Preis

Strengere Finanzregeln haben bei den Banken pro Jahr zu Mehrkosten in Höhe von 37 Milliarden Dollar geführt – und die Rendite gedrückt.
Hohe Belastungen für die Geldhäuser. Quelle: dpa
Bankenskyline in Frankfurt

Hohe Belastungen für die Geldhäuser.

(Foto: dpa)

FrankfurtEs sind häufig recht blumige Vergleiche, die Banker ziehen, wenn sie über immer neue Regulierungsregeln klagen. Von teuren Fesseln ist die Rede und einem perfekten Sturm, der sich seit der Finanzkrise ausbreitet und seinen Preis fordert. Wie hoch dieser genau für das Kapitalmarktgeschäft der Banken ausfällt, das haben Experten der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC jetzt im Auftrag der europäischen Finanzmarktlobby Afme berechnet.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: PwC-Studie - Die Banken zahlen für die strengere Regulierung einen hohen Preis

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%