Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Quartalsergebnis Kreditkarten-Riese American Express steigert Gewinn kräftig

Die Konsumlust der Verbraucher kommt auch American Express zu Gute. Der Kreditkartenanbieter steigert seinen Überschuss um sechs Prozent.
Kommentieren
Der Kreditkartenanbieter profitiert von den Transaktionsgebühren. Quelle: Reuters
American Express

Der Kreditkartenanbieter profitiert von den Transaktionsgebühren.

(Foto: Reuters)

New York Der US-Kreditkartenanbieter American Express hat im dritten Quartal dank boomender Verbraucherausgaben deutlich mehr verdient. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum legte der Überschuss um sechs Prozent auf knapp 1,8 Milliarden Dollar (1,6 Mrd Euro) zu, wie der Finanzkonzern am Freitag in New York mitteilte. Die Erlöse kletterten um acht Prozent auf elf Milliarden Dollar.

Der Quartalsbericht fiel besser als erwartet aus und kam bei Anlegern gut an: Die Aktie reagierte vorbörslich zunächst mit Kursgewinnen. Wie die Rivalen Mastercard und Visa verdient American Express an Transaktionsgebühren und profitiert, je mehr Einkäufe mit den eigenen Kreditkarten abgewickelt werden. Vor allem der Konsum-Boom in den USA und der Trend zum Online-Shopping sorgt für gute Geschäfte.

Mehr: Erstmals haben 2018 im deutschen Einzelhandel mehr Kunden mit Karte bezahlt als mit Bargeld. Händler sehen die Vorteile und investieren massiv in neue Technik.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Quartalsergebnis: Kreditkarten-Riese American Express steigert Gewinn kräftig"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.