Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Quartalszahlen NordLB schreibt Gewinn – Bankenaufsicht bemängelt Verbriefungsaktion

Die NordLB erzielt im ersten Quartal einen Gewinn. Bankaufseher sollen allerdings Mängel bei einer Verbriefungsaktion der Landesbank sehen.
Kommentieren
Als eine Maßnahme ihrer Neuaufstellung will die Landesbank Stellen streichen. Quelle: dpa
NordLB

Als eine Maßnahme ihrer Neuaufstellung will die Landesbank Stellen streichen.

(Foto: dpa)

Berlin Ein Notartermin, bei dem ein Eckpunktepapier zur Rettung der angeschlagenen NordLB beglaubigt werden sollte, ist verschoben worden. Das erfuhr das Handelsblatt aus Eignerkreisen.

Nach monatelangen Verhandlungen zwischen der Sparkassen-Finanzgruppe und dem Land Niedersachsen hätte das Papier eigentlich am 10. Mai notariell beglaubigt werden sollen. Schließlich würden sich die Anteilsverhältnisse ändern. Doch auf Drängen der Sparkassen-Finanzgruppe wurde der Termin verschoben.

Der Grund: In einer noch laufenden Prüfung soll die Bankenaufsicht Mängel an einer Verbriefungsaktion der Bank entdeckt haben. Mit dieser Verbriefung sollte die Kapitalquote der eigenkapitalschwachen Bank um 1,25 Prozentpunkte entlastet werden. Das würde einem dreistelligen Millionenbetrag im niedrigeren Bereich entsprechen.

Ob die Verbriefungsaktion im abschließenden Prüfbericht nicht anerkannt wird und sich demzufolge der Kapitalbedarf der Bank noch einmal erhöht, sei zum jetzigen Zeitpunkt nicht klar, ist zu hören. „So etwas passiert“, hieß es in Eignerkreisen. „Aber das Timing ist natürlich kritisch.“

Die Bank selbst wollte zu laufenden Prüfungen der Aufsicht keine Stellung beziehen. „Es gibt keinen neuen Kapitalbedarf“, stellte ein Sprecher klar.

Brüsseler Wettbewerbsbehörde prüft das Rettungspaket

Nach horrenden Verlusten bedingt durch faule Schiffskredite musste die NordLB gestützt werden. Das Land Niedersachsen als Mehrheitseigner und die Sparkassen-Organisation verständigten sich auf ein 3,6 Milliarden Euro schweres Rettungspaket. Davon fließen der Bank 2,8 Milliarden Euro an Eigenkapital zu, mit 800 Millionen Euro will das Land ein marodes Schiffskreditportfolio absichern.

Derzeit prüfte die Brüsseler Wettbewerbsbehörde das Rettungspaket, mit dem die Bank auf eine Kernkapitalquote von 14 Prozent kommen will. Solange es kein grünes Licht von der Kommission gibt, kann das Geld nicht fließen.

Mit Duldung der Aufsicht unterschreitet die NordLB derzeit die Kapitalvorgaben. Zum 31.März 2019 lag die harte Kernkapitalquote bei 6,75 Prozent, aufsichtsrechtlich sind 10,6 Prozent erforderlich. Spätestens zum Ende des Jahres soll die Zielkapitalquote von 14 Prozent erreicht werden.

Indes hat die Bank die Ergebnisse für das erste Quartal vorgelegt. Der Vorsteuergewinn lag bei 65 Millionen Euro und damit fast auf Vorjahresniveau. Das Ergebnis nach Steuern belief sich auf 54 Millionen Euro und übertraf damit das Ergebnis des Vorjahresquartals von 43 Millionen Euro.

„Wir sind gut ins neue Jahr gestartet, und zwar sowohl im Neugeschäft mit Kunden als auch bei der Neuaufstellung der Bank“, sagte Vorstandschef Thomas Bürkle. Mit den beschlossenen Kapitalmaßnahmen liege man „weiterhin im Plan“.

Wie bereits angekündigt, rechnet Bürkle für das gesamte Jahre mit einem negativen Ergebnis. „Wir rechnen für das zweite Halbjahr mit hohen Restrukturierungsaufwendungen.“ Die Zahl der Mitarbeiter soll in den kommenden Jahren auf 2800 bis 3000 Vollzeitstellen sinken. Das läuft auf eine Halbierung des Personals hinaus.

Mehr: Die NordLB kommt nach eigenen Angaben bei der Neuausrichtung der Landesbank einen Schritt voran. Das Geldhaus steht aber vor einem kräftigem Arbeitsplatzabbau.

Finance Briefing
Startseite

Mehr zu: Quartalszahlen - NordLB schreibt Gewinn – Bankenaufsicht bemängelt Verbriefungsaktion

0 Kommentare zu "Quartalszahlen: NordLB schreibt Gewinn – Bankenaufsicht bemängelt Verbriefungsaktion"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote