Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Quartalszahlen Spanische Großbank BBVA im Aufwind

Die spanische Großbank BBVA konnte im ersten Quartal die Analystenerwartungen übertreffen. Gute Geschäfte in Mexiko bescherten dem Geldhaus satte Gewinnzuwächse. Auch Konkurrent Santander konnte sich verbessern.
Kommentieren
Das Gebäude der BBVA-Zentrale in Madrid. Das gute Mexiko-Geschäft beschert dem Geldhaus satte Gewinne. Quelle: dpa
BBVA

Das Gebäude der BBVA-Zentrale in Madrid. Das gute Mexiko-Geschäft beschert dem Geldhaus satte Gewinne.

(Foto: dpa)

MadridDeutliche Zuwächse in Mexiko schieben die spanische Großbank BBVA an. Der Nettogewinn kletterte im ersten Quartal um 70 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro, wie das Geldhaus am Donnerstag mitteilte. Damit wurden die Analystenerwartungen übertroffen. Der Branchenzweite in Spanien hinter Santander profitierte angesichts des konjunkturellen Aufschwungs auch von einem verbesserten Kreditgeschäft sowie von Sondererlösen nach dem Verkauf von Beteiligungen in China.

In Mexiko hellte sich die Lage für BBVA auf. Hier erhöhte sich der Gewinn um knapp ein Fünftel, nachdem er im Schlussquartal 2016 noch um sechs Prozent gefallen war. Das Land steht für 40 Prozent des Profits der BBVA-Gruppe. Nach der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten ist der Kurs des Peso zum Dollar eingebrochen, weil der Republikaner mit einem Handelskrieg und einer Mauer an der Grenze droht. Eine solche Politik würde das Mexiko-Geschäft beeinträchtigen, hatte das BBVA-Management noch im Februar gewarnt. Seit Mitte Januar habe sich der Peso aber wieder erholt, weil es mittlerweile moderatere Töne aus Washington gebe, hieß es am Donnerstag vom Unternehmen.

Bei Santander war der Quartalsüberschuss um 14 Prozent auf 1,87 Milliarden Euro geklettert. Neben einem ebenfalls verbesserten Kreditgeschäft sorgte hier die Brasilien-Tochter für Rückenwind.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Quartalszahlen: Spanische Großbank BBVA im Aufwind"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.