Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ramschkredite Türkische Aufsicht zwingt die Banken zu höheren Rückstellungen

Geldhäuser in der Türkei müssen Kredite im Wert von über sieben Milliarden Euro nun als „notleidend“ kennzeichnen. Ein Schritt, der sich für die Banken langfristig lohnt.
Kommentieren
Türkei: Aufsicht zwingt die Banken zu höheren Rückstellungen Quelle: dpa
Istanbuler Bankenviertel

Blick auf das Finanzviertel Levent in Istanbul, wo viele der führenden Banken und Unternehmen der Türkei ihren Sitz haben. Die Banken müssen nun viele Kredite als „notleidend“ einstufen.

(Foto: dpa)

Istanbul Die türkische Bankenaufsicht greift erstmals aktiv in das Kreditmanagement der Geldhäuser des Landes ein. Wie die Regulierungsbehörde Bddk an diesem Mittwoch bekanntgab, zwingt sie die Banken dazu, in ihren Büchern befindliche Kredite im Wert von 46 Milliarden Lira (7,34 Milliarden Euro) als „notleidend“ zu klassifizieren.

Der Anteil notleidender Kredite in den Bilanzen türkischer Banken wird durch die Vorgabe der Behörde bis Jahresende auf 6,3 Prozent ansteigen – und damit höher, als die Bddk selber prognostiziert hatten. Ende Juli lag dieser Wert noch bei 4,6 Prozent.

Der Schritt macht das Ausmaß der übermäßigen Kreditvergabe in den vergangenen Jahren deutlich. Die türkische Wirtschaft wuchs im Jahr 2017 noch um über zehn Prozent – hauptsächlich auf Pump. Jetzt kommt die bittere Rechnung: Ein immer größer werdender Teil dieser Kredite kann nicht zurückgezahlt werden. Der Schritt, den die Banken jetzt gehen müssen, ist zwar hart, dürfte sich am Ende aber lohnen.

Die Banken müssen jetzt erst einmal neue Rückstellungen aufbauen, um die Maßnahme der Behörde umzusetzen. Die Kernkapitalquote wird sich dadurch branchenweit von 18,2 auf 17,7 Prozent verschlechtern, heißt es in einer Mitteilung der Bddk vom Mittwoch.

Die Börse in Istanbul reagierte sofort. Die Aktien der 13 Banken im Hauptindex verloren im Schnitt um 1,8 Prozent an Wert, während der Leitindex ISE 100 fast stabil blieb. Anteilsscheine der Yapi Kredi verloren im Tagesverlauf bis zu vier Prozent, die von Is Bankasi um drei Prozent. Nach Angaben der Finanzagentur Bloomberg liegt der Börsenwert der Geldhäuser derzeit nur leicht über dem Buchwert.

Rosskur in den Bilanzen

Der Kölner Kreditversicherer Atradius erklärte jüngst, dass die Zahlungsmoral türkischer Unternehmen zur schlechtesten in der Region zählt. Nicht bei Krediten, sondern bei Lieferungen und Dienstleistungen: Im einem Ländervergleich in der Region Südosteuropa waren demnach türkische Lieferanten und Dienstleister am häufigsten die Leidtragenden von säumigen Kunden. „41,5 Prozent ihrer Außenstände waren im Befragungszeitraum zu spät oder gar nicht beglichen“, erklärt Thomas Langen, der bei Atradius das Geschäft für Deutschland sowie Mittel- und Osteuropa leitet.

Türkische Banken hatten bereits im vergangenen Jahr ihre Reservepolster um 49 Milliarden Lira (7,5 Milliarden Euro) aufgestockt. Mit der Rosskur in den Bilanzen macht die Aufsicht den Banken nicht nur jede Menge Arbeit. Gleichzeitig ebnet der Staat damit den Weg für die Branche, die schlecht laufenden Kredite abzuschreiben und sich neuem Geschäft zuzuwenden.

„Die Bankbilanzen werden gesäubert, ohne dass es dafür frisches Kapital braucht“, erklärte Bülent Sengönül von der türkischen Analysefirma Is-Investment in einem E-Mail-Statement. Er glaubt, dass die Aktienkurse der Banken sogar profitieren könnten, weil viele Analysten sogar mit einer noch höheren Summe notleidender Kredite gerechnet hatten. „Die gefürchtete Unsicherheit im Sektor ist damit erst einmal gebannt.“

Mehr: Staatpräsident Erdogan strebt 2020 ein Wachstum von fünf Prozent an. Ökonomen erwarten eine Stagnation.

Startseite

Mehr zu: Ramschkredite - Türkische Aufsicht zwingt die Banken zu höheren Rückstellungen

0 Kommentare zu "Ramschkredite: Türkische Aufsicht zwingt die Banken zu höheren Rückstellungen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote