Royal Bank of Scotland US-Hypothekenstreit wird teuer

Der Hypothekenstreit in den USA könnte die Royal Bank of Scotland laut einem Anwalt bis zu 13 Milliarden Dollar kosten. Das könnte auch für die britische Regierung und deren Pläne zum Anteilsverkauf zum Problem werden.
Kommentieren
Der Hypothekenstreit in den USA könnte die RBS Milliarden kosten. Quelle: dpa
Royal Bank of Scotland

Der Hypothekenstreit in den USA könnte die RBS Milliarden kosten.

(Foto: dpa)

LondonDie Beilegung eines Streits um fragwürdige Hypothekengeschäfte in den USA könnte die britische Großbank Royal Bank of Scotland (RBS) bis zu 13 Milliarden Dollar kosten und damit den Ausstieg des Staates erschweren. Die Summe brachte ein Anwalt der US-Behörde FHFA (Federal Housing Finance Agency) ins Spiel, die die Klage auf Schadenersatz eingereicht hat.

Laut Brancheninsidern könnte es bei einer Zahlung in dieser Höhe für die britische Regierung komplizierter werden, den Staatsanteil an der RBS zu verringern. Noch ist sie mit 78 Prozent beteiligt. Der Verkauf soll in den kommenden Monaten starten. RBS wollte keine Stellungnahme abgeben.

Erst im Mai hatte ein US-Gericht RBS sowie die japanische Nomura -Bank in dem Hypothekenstreit zur Zahlung von insgesamt 806 Millionen Dollar verurteilt. Dabei ging es um falsche Angaben beim Verkauf von hypothekenbesicherten Wertpapieren (MBS) an die beiden staatlich kontrollierten Immobilienfinanzierer Fannie Mae und Freddie Mac.

Die RBS hat bisher etwa 1,9 Milliarden Dollar für diese Streitigkeiten zurückgelegt. Laut Analysten könnte die benötigte Geldsumme diesen Betrag mit drei bis neun Milliarden Dollar deutlich übersteigen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Royal Bank of Scotland - US-Hypothekenstreit wird teuer

0 Kommentare zu "Royal Bank of Scotland: US-Hypothekenstreit wird teuer"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%