Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rüge von der Bafin Staatsbank KfW kassiert Rüge der Finanzaufsicht

Die Bafin hält die interne Revision der staatlichen KfW für personell unterbesetzt. Nicht zum ersten Mal rüffeln die Finanzaufseher die Förderbank.
„Wir haben noch einige Hausaufgaben zu erledigen.“ Quelle: dpa
KfW-Zentrale

„Wir haben noch einige Hausaufgaben zu erledigen.“

(Foto: dpa)

Frankfurt, Berlin Als langjähriger Kanzleramtschef ist Peter Altmaier gewohnt, Lösungen für komplizierte Probleme zu finden. Ob Griechenland-Pleite, Euro-Krise oder Flüchtlingswelle – ohne den einflussreichen CDU-Politiker lief fast nichts. Nun wartet auf den neuen Wirtschaftsminister eine heikle Aufgabe. Altmaier, der qua Amt auch Verwaltungsratschef der Förderbank KfW ist, muss sich mit einem kritischen Bericht der Finanzaufsicht Bafin zur Staatsbank auseinandersetzen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Rüge von der Bafin - Staatsbank KfW kassiert Rüge der Finanzaufsicht

Serviceangebote