Schweizer Vermögensverwalter Julius Bär startet Gemeinschaftsunternehmen in Thailand

Julius Bär baut sein Asiengeschäft weiter aus. Dafür gründet der Schweizer Vermögensverwalter ein Gemeinschaftsunternehmen in Thailand.
Kommentieren
Zusammen mit Siam Commercial Bank will der Vermögensverwalter in Thailand Fuß fassen. Quelle: dpa
Julius Baer

Zusammen mit Siam Commercial Bank will der Vermögensverwalter in Thailand Fuß fassen.

(Foto: dpa)

ZürichDer Schweizer Vermögensverwalter Julius Bär baut sein Asien-Geschäft weiter aus. Das Zürcher Institut geht ein Gemeinschaftsunternehmen mit Siam Commercial Bank (SCB) ein und erhält damit Zugang zum schnell wachsenden thailändischen Markt, wie Bär am Donnerstag mitteilte.

Bär halte vorerst 40 Prozent an dem Gemeinschaftsunternehmen und habe die Option, den Anteil im Laufe der Zeit auf 49 Prozent aufzustocken. SCB sei die größte Geschäftsbank Thailands und verwalte gut 23 Milliarden Dollar von vermögenden Privatkunden. Bär komme auf verwaltete Vermögen von 388 Milliarden Franken.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Schweizer Vermögensverwalter: Julius Bär startet Gemeinschaftsunternehmen in Thailand"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%