Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Societe Generale 550 Stellen werden gestrichen

Die französische Großbank Societe Generale streicht in den kommenden fünf Jahren 550 Arbeitsplätze. Betriebsbedingte Kündigungen soll es nicht geben.
Der Arbeitsplatzabbau ist Teil der Neuausrichtung der französischen Großbank. Quelle: Reuters
Societe Generale

Der Arbeitsplatzabbau ist Teil der Neuausrichtung der französischen Großbank.

(Foto: Reuters)

Paris Die französische Großbank Societe Generale streicht in den kommenden fünf Jahren 550 Arbeitsplätze. Die Zahl der Kunden-Beratungszentren in Frankreich solle auf 15 von 20 reduziert werden, teilte die Bank am Mittwoch mit. Betriebsbedingte Kündigungen werde es nicht geben. Der Arbeitsplatzabbau sei Teil der Neuausrichtung weg vom Filialgeschäft hin zum Online-Banking. Die Bank beschäftigt nach eigenen Angaben weltweit rund 146.000 Mitarbeiter.

Der Handelsblatt Expertencall
  • rtr
Startseite