Spanisches Kreditinstitut Neuer Deutschland-Chef für Santander

Der langjährige Deutschland-Chef von Santander legt sein Amt aus persönlichen Gründen nieder. Neuer Mann an der Spitze ist Vito Volpe, bisher Mitglied im Aufsichtsrat der Santander Consumer Bank.
Kommentieren
Das spanisches Geldhaus wurde 1857 gegründet und zählt, nach den Maßstäben des Financial Stability Board, zu den weltweit 30 systemrelevanten Banken. Quelle: Reuters
Santander

Das spanisches Geldhaus wurde 1857 gegründet und zählt, nach den Maßstäben des Financial Stability Board, zu den weltweit 30 systemrelevanten Banken.

(Foto: Reuters)

FrankfurtNach fast neun Jahren an der Spitze der Santander Consumer Bank räumt Ulrich Leuschner seinen Posten. Der 59-jährige werde sein Amt als Chef der Deutschland-Tochter der spanischen Großbank Santander am 28. Februar aus persönlichen Gründen niederlegen, sagte eine Banksprecherin am Mittwoch auf Anfrage der Nachrichtenagentur Reuters. Seine Nachfolge tritt zum 1. März Vito Volpe an.

Der 54-jährige gebürtige Italiener ist in Deutschland aufgewachsen und verfügt über langjährige Erfahrung im Konsumentenfinanzierungs- und Autogeschäft. Volpe arbeitet seit fünf Jahren für den Santander-Konzern und sitzt unter anderem derzeit im Aufsichtsrat der Santander Consumer Bank. Vor seinem Wechsel zu Santander war er unter anderem für verschiedene Absatzfinanzierer des Autobauers Fiat tätig.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Spanisches Kreditinstitut: Neuer Deutschland-Chef für Santander"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%