Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Sparkassen und Volksbanken Wo es die meisten Filialen gibt – und wo sie verschwinden

Seite 3 von 3:
Nirgendwo mehr Bankmitarbeiter als in Deutschland

Der Wettbewerb zugunsten der Kunden ist in Deutschland also besonders intensiv. Kein Wunder, mit 1888 selbstständigen Banken leistet sich Deutschland eine einzigartige Auswahl an Kreditinstituten: In der gesamten Eurozone sind es schließlich nur knapp 5000 Institute.

Da überrascht es auch nicht, dass die Bundesrepublik auch das Land mit den meisten Bankangestellten ist: Trotz aller Stellenstreichungen beschäftigten die Kreditinstitute hierzulande noch 628.121 Mitarbeiter. Selbst in Großbritannien mit seinem großen Finanzzentrum kommt die Statistik nur auf 387.577 Mitarbeiter. Auch in Frankreich, dem Rekordhalter im Filialgeschäft, sind es nur knapp über 400.000 Beschäftigte.

Was die EZB-Zahlen ebenso zeigen, ist die dominante Stellung Londons bei der Ansiedlung von Banken, die von außerhalb der Europäischen Union stammen: Wenn man die Vermögenswerte der Tochtergesellschaften aller Nicht-EU-Banken aufaddiert, dann entfallen auf Großbritannien 900 Milliarden Euro, das entspricht fast 60 Prozent aller Vermögenswerte von Nicht-EU-Banken in der Europäischen Union. Weit abgeschlagen folgt Luxemburg mit 137 Milliarden Euro auf Rang zwei.

Blickt man auf die Niederlassungen von Nicht-EU-Ländern, dann dominiert Großbritannien noch stärker: 84 Prozent aller Vermögenswerte ausländischer Zweigstellen konzentrieren sich in London. Die Auswertung zeigt, wie viel die Weltfinanzhauptstadt London zu verlieren hat.

Finance Briefing
Startseite
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen

0 Kommentare zu "Sparkassen und Volksbanken : Wo es die meisten Filialen gibt – und wo sie verschwinden "

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote