Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Sparkassen, Volksbanken, Deutsche BankHier machen Banken Filialen dicht

Die Minizinsen machen den Banken schwer zu schaffen. Und die Kunden erledigen ihre Bankgeschäfte zusehends im Internet. Deutsche Geldhäuser beginnen, ihr Filialnetz einzudampfen – teils sogar drastisch. Eine Auswahl.

  • 1

    1 Kommentar zu "Sparkassen, Volksbanken, Deutsche Bank: Hier machen Banken Filialen dicht"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Die Banken machen sich selbst entbehrlich.Als Kunde ärgert man sich schon seit Jahren,dass man der Dreistigkeit von enormen Sollzinsen und mickrigen bis überhaupt nicht vorhandenen Habenzinsen ausgeliefert ist.Geradezu genüßlich bedienten sich gerade die Sparkassen an unverschämten Dispozinsen und verweigerten eine Umschuldung,wenn der Kunde keinen Wahl hatte.
      Die Leute suchen sich Alternativen und in zeiten des Netzes werden die auch gefunden.

    Serviceangebote