Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Star-Investor Warren Buffett spendet Berkshire-Aktien im Wert von 3,6 Milliarden US-Dollar

Der Berkshire-Chef Warren Buffett ist für seine philanthropischen Aktivitäten bekannt. In diesem Jahr jedoch spendete er so viel wie noch nie.
Update: 01.07.2019 - 15:07 Uhr Kommentieren
Warren Buffett: Milliarden-Spende von dem Star-Investor Quelle: dpa
Warren Buffett

Der US-Investor hat bereits Anteile im Wert von 34 Milliarden US-Dollar gespendet.

(Foto: dpa)

New York, Düsseldorf Warren Buffett ist einer der reichsten Menschen der Welt. Doch der Star-Investor macht sich nicht viel aus Reichtum. Schon 2006 begann der Chef der Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway, Teile seines Vermögens zu spenden. Seitdem schreibt er jedes Jahr große Schecks, den größten hat er am Montag ausgestellt.

Der 88-Jährige wird Berkshire-Aktien im Wert von 3,6 Milliarden Dollar an fünf Stiftungen spenden. Das gab Berkshire Hathaway am Montag bekannt. Das Geld soll wie bereits in den Jahren zuvor an fünf Stiftungen fließen: die Bill & Melinda Gates Stiftung, sowíe die Organisationen seiner verstorbenen Ehefrau Susan Thompson Buffett. Auch die Stiftungen seiner drei Kinder werden bedacht.

Buffett hat noch nie Anteile an Berkshire Hathaway verkauft. Mit der jetzigen Spende hat er allerdings bereits 45 Prozent seiner Beteiligung aus dem Jahr 2006 gespendet, gab Berkshire bekannt – insgesamt mehr als 34 Milliarden Dollar.

Laut FactSet ist Buffett Berkshires größter Anteilseigner und hält 37,4 Prozent der Aktien der Klasse A. Durch jährliche Spenden will Buffett letztlich alle seine Berkshire-Aktien verschenken.

Buffett hat immer wieder erklärt, dass ihn mehr Geld nicht glücklicher macht. „Mit meinen Berkshire-Aktien kann ich mir alles kaufen, eine große Yacht, 20 Häuser und sowas“, sagte Buffett in einem Interview mit der Nachrichtensendung „PBS Newshour“. „Aber es würde mich nicht glücklicher machen.“

Der Berkshire-Chef ist für seinen sparsamen Lebensstil bekannt. Er lebt immer noch in dem Haus, das er 1958 für 31.500 Dollar gekauft hat. Sein Frühstück holt er am liebsten bei McDonald’s. Auch seine Kinder hat er so erzogen. Sie bekommen zwar Geld für ihre Stiftungen, müssen sich ihren Lebensunterhalt jedoch selbst verdienen.

Nach der diesjährigen Spende ist Buffett nicht mehr der dritt-, sondern der viertreichste Mann der Welt. Sein Vermögen beträgt noch 79,2 Milliarden Dollar, wie aus den Daten des US-Magazins „Forbes“ hervor geht. Angeführt wird die Liste der reichsten Menschen von Amazon-Chef Jeff Bezos mit einem Vermögen von 149,7) Milliarden Dollar, Microsoft-Gründer Bill Gates (93,6 Milliarden Dollar) und LVMH-Chef Bernard Arnault (80 Milliarden Dollar). Facebook-Chef Mark Zuckerberg folgt auf Platz fünf.

Mit Berkshire-Aktien hat Buffett viele Investoren reich gemacht. Die Aktie der Klasse A ist mit 318.350 Dollar die teuerste Aktie der Welt. In diesem Jahr liegen sie jedoch hinter dem breiteren Markt zurück. Sie legten seit Januar 4,4 Prozent zu, der Aktienindex S&P 500 stieg um 17 Prozent.

Mehr: Für 4,5 Millionen Dollar hat Justin Sun ein Treffen mit Star-Investor Warren Buffett gewonnen. Der hatte für Kryptowährungen bislang nicht viel übrig.

Finance Briefing
Startseite

Mehr zu: Star-Investor - Warren Buffett spendet Berkshire-Aktien im Wert von 3,6 Milliarden US-Dollar

0 Kommentare zu "Star-Investor: Warren Buffett spendet Berkshire-Aktien im Wert von 3,6 Milliarden US-Dollar"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote