Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Starwood Capital US-Investor will bei österreichischen Immobilienfirmen einsteigen

Der Luxemburg-Ableger von Starwood Capital will in die österreichischen Unternehmen CA Immobilien und Immofinanz investieren.
Kommentieren
Starwood Capital will bei den österreichischen Unternehmen einsteigen. Quelle: Reuters
Immofinanz and CA Immo

Starwood Capital will bei den österreichischen Unternehmen einsteigen.

(Foto: Reuters)

Berlin Der US-Investor Starwood Capital will nach eigenen Angaben bei den österreichischen Firmen CA Immobilien und Immofinanz einsteigen. Eine luxemburgische Tochtergesellschaft wolle bis zu 26 Prozent der ausgegebenen Inhaberaktien von CA Immo und fünf Prozent der Papiere von Immofinanz kaufen, teilte Starwood am Donnerstag mit. Der Preis je Anteilsschein beträgt demnach 27,50 Euro beziehungsweise 2,01 Euro. Zuletzt wurden die Papiere mit 26,54 Euro beziehungsweise zwei Euro gehandelt. Beide Übernahmeangebote würden unabhängig voneinander gestellt, hieß es in der Mitteilung weiter. Auch sei keine komplette Übernahme geplant. CA Immo und Immofinanz sollen auch nach Abschluss der beiden Übernahmeangebote börsennotiert bleiben.

Beide Firmen hatten sich im April 2016 darauf verständigt, Fusionsgespräche zu führen. Die Idee war, einen der größten Immobilienkonzerne in Osteuropa zu schaffen. Im Februar dieses Jahres blies Immofinanz dann die Fusion vorerst ab und erklärte, man prüfe auch einen Verkauf der eigenen Anteile an CA Immo.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Starwood Capital: US-Investor will bei österreichischen Immobilienfirmen einsteigen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote