Sternstunden der Wirtschaft Mit Witz, Charme und Melone

Jedes Mittel ist dem Bankier Hermann Josef Abs recht, um Deutschland nach dem Krieg kreditfähig zu machen – selbst ein Reim entfaltet ungeahnte Wirkung. So handelt er die Schulden des Landes um die Hälfte herunter.
Der Bankmanager wurde am 15. Oktober 1901 in Bonn geboren und verstarb am 5. Februar 1994 in Bad Soden. Quelle: picture-alliance / dpa
Hermann Josef Abs

Der Bankmanager wurde am 15. Oktober 1901 in Bonn geboren und verstarb am 5. Februar 1994 in Bad Soden.

(Foto: picture-alliance / dpa)

London, der 28. Februar 1952, das Lancaster House. Selbstbewusst schreitet ein eleganter Herr mit strengem Seitenscheitel und dunkelblondem Schnauzbart durch die kunstvolle Treppenhalle: Hermann Josef Abs, deutscher Bankier und Wirtschaftslenker, Verhandlungsführer auf der Schuldenkonferenz, die in wenigen Minuten beginnen wird. An Abs’ Seite eine Reisegruppe von Herren in Anzügen. Direktor Schwede von den Vereinigten Stahlwerken ist dabei, ebenso wie Direktor Ridderbusch von RWE und Doktor Boden von der AEG. Mächtige Männer. Über den roten Teppich geht es vorbei an der Galerie aus Steinsäulen des Herrenhauses von anno 1825. Abs ist Leiter der deutschen Delegation bei der Schuldenkonferenz von London.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%