Bewerten Sie uns Beantworten Sie drei Fragen und helfen Sie uns mit Ihrem Feedback handelsblatt.com zu verbessern. (Dauer ca. eine Minute)
Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Trotz eines schwachen Sommers Comdirect ist 2004 ordentlich gewachsen

Deutschlands größter Online-Broker Comdirect wird Analysten zufolge wegen des belebten Wertpapierhandels im vierten Quartal und deutlicher Kostensenkungen sein Ertragsziel für das abgelaufenen Jahr erreichen.

HB QUICKBORN. Im vierten Quartal sei die Zahl der für die Comdirect-Kunden ausgeführten Wertpapieraufträge im Vergleich zum dritten Quartal 2004 um knapp zehn Prozent auf 1,32 Millionen gestiegen, teilte die Tochter der Frankfurter Commerzbank am Freitag in Quickborn bei Hamburg mit. Analyst Thomas Rothäusler von Sal. Oppenheim rechnet nun für 2004 mit einem Vorsteuergewinn von 52 Mill. Euro. Comdirect selbst hatte mindestens 50 Millionen Euro in Aussicht gestellt.

„Die 52 Millionen würden einem Plus von 32 Prozent zum Jahr 2003 entsprechen, also ordentlichem Wachstum. Damit lässt sich die recht hohe Bewertung der Aktie an der Börse rechtfertigen“, sagte Rothäusler. Die im Nebenwerte-Index MDax notierten Aktien von Comdirect profitierten am Freitag dennoch nicht von den Zahlen. Sie lagen in einem kaum veränderten Gesamtmarkt mit 0,7 Prozent im Minus bei 7,26 Euro. Rothäusler sieht aber Potenzial nach oben, weil das laufende erste Quartal meist zu den besten Handelsmonaten gehört. „Und es sieht nach einem guten Start aus“, fügte er hinzu.

Im Gesamtjahr 2004 führten die Quickborner 5,95 Millionen Transaktionen für ihre Kunden aus und damit 0,2 Prozent mehr als im Jahr 2003. Der zu erwartende Ergebnissprung gehe daher in erster Linie auf deutliche Kostensenkungen zurück, während die Erträge nur leicht anziehen dürften, sagte Analyst Rothäusler. „Comdirect arbeitet mittlerweile viel effizienter. 2005 wird aber nicht mehr nennenswert an der Kostenschraube gedreht werden können.“ Daher werde der Markt vor allem auf die Entwicklung der Erträge blicken und dementsprechend handeln.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%