UBS-Topbanker Thomas Rodermann „Ich sehe keinen Exodus aus London“

Dass die Brexit-Verhandlungen so lange dauern sollen, hält der Chef der UBS-Europa-Bank für die Banken für ein großes Problem. Im Interview spricht Thomas Rodermann zudem über Verluste in Deutschland und den schlechten Ruf der Banker.
Thomas Rodermann, Deutschland-Chef der UBS Quelle: Bert Bostelmann für Handelsblatt
Thomas Rodermann

Thomas Rodermann, Deutschland-Chef der UBS

(Foto: Bert Bostelmann für Handelsblatt)

FrankfurtIm wie immer perfekt sitzenden blauen Anzug und gut gelaunt begrüßt Thomas Rodermann seine Gäste im Frankfurter Opernturm. Gerade erst habe er sich mit den europäischen Länderchefs zur Klausur in der Schweiz getroffen, berichtet der Chef der neuen UBS-Europa-Bank. Die Manager hätten beklagt, dass das Geschäft wegen der vielen Regeln so kompliziert geworden sei. Doch Jammern helfe nicht, das sei eben die neue Realität im Bankgeschäft.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: UBS-Topbanker Thomas Rodermann - „Ich sehe keinen Exodus aus London“

Serviceangebote