Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Übernahmespekulationen Virgin an Bankfilialen interessiert

Virgin-Chef Branson äußert in seinem Firmen-Blog Interesse an Filialen der verstaatlichten Banken Nothern Rock und Loyds.
Kommentieren
Virgin-Chef  Richard Branson. Quelle: Reuters

Virgin-Chef Richard Branson.

(Foto: Reuters)

London Die Virgin Group hat ihr Interesse an Filialen der verstaatlichten britische Bank Northern Rock und von Lloyds bekräftigt. „Wir schauen, ob wir die Filialen zusammen bekommen“, schrieb der Chef der Virgin Group, Sir Richard Branson, am Freitag in seinem Firmen-Blog, ohne Einzelheiten zu nennen.

Ein Unternehmenssprecher bestätigte: „Diese Vermögenswerte stehen zum Verkauf und wir schauen sie uns an.“ Virgin wird neben den Finanzinstituten NBNK und National Australia Bank seit einiger Zeit als möglicher Bieter gehandelt.
Im Rahmen der Bankenreform soll die vor drei Jahren verstaatlichte Northern Rock bis zum Jahresende verkauft werden. Das teilverstaatlichte Geldhaus Lloyds muss im Gegenzug für Staatshilfen in der Finanzkrise und auf Geheiß der europäischen Wettbewerbshüter rund 600 Filialen abgeben. Mit ersten Geboten wird im Juli gerechnet.

Finance Briefing
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Übernahmespekulationen: Virgin an Bankfilialen interessiert"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote