Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Übernahmevorhaben Phoenix plant Kauf von Versicherungssparte von Standard Life Aberdeen

Phoenix will laut einem Insider für die Übernahme drei Milliarden Pfund zahlen. Der Deal könnte schon am Freitag bekanntgegeben werden.
Kommentieren
Die Zentrale der Versicherungsfirme Standard Life in Edinburgh. Quelle: AFP
Standard Life

Die Zentrale der Versicherungsfirme Standard Life in Edinburgh.

(Foto: AFP)

LondonDie britische Phoenix Group Holdings will einem Insider zufolge die Versicherungssparte des Vermögensverwalters Standard Life Aberdeen (SLA) für etwa drei Milliarden Pfund kaufen. Eine entsprechende Vereinbarung könnte am Freitag bekanntgegeben werden, sagte die mit der Sache vertraute Person am Donnerstag. Am Freitag stellt SLA seine erste Gesamtjahresbilanz vor. Stellungnahmen der beiden Unternehmen lagen zunächst nicht vor.

Phoenix würde nach der Übernahme einer der größten Versicherer auf der Insel werden. SLA könnte sich seinerseits auf die Vermögensverwaltung konzentrieren. Das Unternehmen war Ende August aus der Elf-Milliarden-Pfund-Fusion von Aberdeen Asset Management und Standard Life hervorgegangen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Übernahmevorhaben: Phoenix plant Kauf von Versicherungssparte von Standard Life Aberdeen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.