Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Unter Druck Deutsche-Bank-Großaktionär HNA trennt sich von US-Hotelkette

HNA ist hochverschuldet. Nun verkauft der Konzern weitere Beteiligungen, um einen Liquiditätsengpass zu vermeiden.
Kommentieren
HNA: Deutsche-Bank-Großaktionär trennt sich von US-Hotelkette Quelle: Reuters
HNA-Logo

Erst im Februar hatte HNA seine Beteiligung an der Deutschen Bank in zwei Schritten auf etwas unter neun Prozent zurückgefahren.

(Foto: Reuters)

HongkongDer hoch verschuldete Deutsche-Bank-Großaktionär HNA will sich von seiner Beteiligung an dem US-Unternehmen Park Hotels & Resorts trennen. Die Hotelkette erklärte am Freitag in einer Mitteilung an die Aufsichtsbehörden, HNA wolle sein Anteilspaket von 25 Prozent teilweise oder ganz abstoßen. Dies könne über einen oder mehrere Börsengänge vollzogen werden. Der genaue Verlauf sowie der Zeitpunkt des Geschäfts hingen von den Marktbedingungen ab. Die HNA-Beteiligung an Park Hotels wird derzeit mit 1,4 Milliarden Dollar bewertet. Die Kette betreibt Hotels und Ferienanlagen in mehreren US-Metropolen und ist im Besitz von zahlreichen Immobilien in der Nähe von Flughäfen in den USA.

Erst im Februar hatte HNA seine Beteiligung an der Deutschen Bank in zwei Schritten auf etwas unter neun Prozent zurückgefahren. HNA steht unter Druck: Auf Pump hatte der chinesische Mischkonzern in den vergangenen Jahren für rund 50 Milliarden Dollar in aller Welt Beteiligungen und Immobilien erworben. Zuletzt warnte die HNA-Führung die Gläubiger vor einem Liquiditätsengpass und begann, sich von einem Teil der Investments zu trennen. Unter anderem verkaufte HNA unlängst mehrere Grundstücke in Hongkong für zwei Milliarden Dollar. Zu der jüngsten Mitteilung von Park Hotels war bei HNA zunächst keine Stellungnahme zu bekommen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Unter Druck: Deutsche-Bank-Großaktionär HNA trennt sich von US-Hotelkette"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote