Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

US-Bank Wells Fargo: Gewinn geht weiter zurück

Der Gewinn und die Einnahmen der traditionsreichen US-Bank sind 2018 gesunken. Sie erreichte trotzdem einen Milliardengewinn.
Kommentieren
Die US-Banken haben weiter zu kämpfen. Quelle: Reuters
Wells Fargo

Die US-Banken haben weiter zu kämpfen.

(Foto: Reuters)

San FranciscoNach den Dickschiffen JP Morgan und Citigroup hat auch die in San Francisco ansässige US-Bank Wells Fargo im Schlussquartal 2018 einen Milliardengewinn eingefahren. Wie das Institut am Dienstag mitteilte, lag der Gewinn im vierten Quartal bei 6,1 Milliarden Dollar und damit rund 100 Millionen Dollar unter dem Ergebnis des Vorjahres.

Auch die Einnahmen des kalifornischen Geldhauses gingen in diesem Zeitraum um gut eine Milliarde auf 21 Milliarden Dollar zurück. Im Gesamtjahr legte das Ergebnis leicht von 22,2 auf 22,4 Milliarden Dollar zu, die Einnahmen sanken allerdings um zwei auf 86,4 Milliarden Dollar. Wells Fargo geht auf einen Postkutschenservice im Wilden Westen der USA Mitte des 19. Jahrhunderts zurück.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "US-Bank: Wells Fargo: Gewinn geht weiter zurück"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.