US-Bonusregeln für Banken Die unvollendete Reform

Geplante Regeln für die Prämienpolitik der US-Großbanken sind in der Regierungszeit von US-Präsident Barack Obama nicht mehr in Kraft getreten. Dass es doch noch zu einer Reform kommt, wird immer unwahrscheinlicher.
Die USA dürften auch in Zukunft ein Boni-Paradies für Banker bleiben– ganz im Gegensatz zu Europa. Quelle: imago/wolterfoto
Wall Street

Die USA dürften auch in Zukunft ein Boni-Paradies für Banker bleiben– ganz im Gegensatz zu Europa.

(Foto: imago/wolterfoto)

FrankfurtGut sechs Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise hatte der damalige US-Präsident Barack Obama eine wichtige Reform angemahnt: Die USA müssten eine „unerledigte Aufgabe“ angehen, forderte er. Man müsse die Exzesse der Wall Street eindämmen und das Anreizsystem für Banker-Boni ändern. Obama machte sich dafür stark, die Vergütungen im sogenannten Dodd-Frank-Act zu regeln – einem US-Gesetz zur Regulierung der Bankenbranche, das als Reaktion auf die Finanzkrise erlassen wurde.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: US-Bonusregeln für Banken - Die unvollendete Reform

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%