Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

US-Präsident Trumps bedrohliches Gebaren

Der Regierungsstil des US-Präsidenten Donald Trump erinnert an das Gebaren von Diktatoren in Dritte-Welt-Staaten. Er etabliert sich als autokratischer Regierungschef – und das ist gefährlich. Eine Analyse.
Der US-Präsident nach der Unterzeichnung eines Dekrets. Quelle: dpa
Donald Trump im Oval Office

Der US-Präsident nach der Unterzeichnung eines Dekrets.

(Foto: dpa)

Widerspruch duldet Donald Trump nicht. Sah Philosoph Georg Wilhelm Friedrich Hegel im Widerspruch „das Erheben der Vernunft über die Beschränkungen des Verstandes“, ist er für den US-Präsidenten gleichbedeutend mit Verrat.

Und so feuerte er die Vizejustizministerin Sally Yates umgehend, als diese sich weigerte, ihrem Ministerium Anweisung zu geben, Trumps höchst umstrittenen Einreisestopp für Menschen aus sieben islamischen Ländern zu verteidigen. Der Machthaber statuiert ein Exempel seiner Macht: Ihr gehorcht oder ihr fliegt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: US-Präsident - Trumps bedrohliches Gebaren