Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Verbundrating Fitch benotet die Genossenschaftsbanken gut

Mit der Note "A+" bescheinigt die Ratingagentur Fitch dem genossenschaftlichen Finanzverbund eine hohe Kreditwürdigkeit - sogar eine bessere als so mancher Großbank.

HB BERLIN. Die langfristige Kreditwürdigkeit für jedes Einzelinstitut werde mit "A+" bewertet, teilte der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) am Montag in Berlin mit. Damit erhielt der Finanzverbund die viertbeste von insgesamt elf Fitch-Einstufungen. Der Finanzverbund wird damit nur eine Stufe schlechter als die Deutsche Bank ("AA-") und besser als zum Beispiel die Commerzbank ("A-) bewertet. Je besser ein Rating, desto günstiger kann sich ein Unternehmen am Kapitalmarkt mit frischem Geld versorgen.

"Mit dieser im deutschen Vergleich hervorragenden Einstufung dokumentiert sich die Vitalität und Stabilität des Geschäftsmodells der genossenschaftlichen Bankengruppe", frohlockte BVR-Präsident Christopher Pleister. Damit würdige Fitch den Finanzverbund als geschlossene Einheit bei gleichzeitiger Autonomie der Einzelgenossenschaften. Alle genossenschaftlichen Kreditinstitute könnten von dem Verbundrating profitieren. Es bleibe den Volksbanken und Raiffeisenbanken überlassen, ob sie davon Gebrauch machen wollten oder nicht, sagte Pleister. Auch die DZ Bank als eines der beiden Zentralinstitute des Verbunds neben der WGZ profitiert vom Verbundrating. Sie wurde zuvor nur mit „A“ bewertet.

Fitch begründete nach BVR-Angaben das Ergebnis mit dem engen Zusammenhalt des Finanzverbundes, der starken Sicherungseinrichtung, der Rentabilität des Verbundes, der komfortablen Eigenkapitalsituation und der guten Qualität des Kreditportfolios. Auch langfristig sehe Fitch die Gesamtsituation stabil.

Über das Langfristrating hinaus sei der genossenschaftliche Finanzverbund bei der auf Banken zugeschnittenen Bewertung mit der zweithöchsten von fünf Noten eingestuft worden. Das sogenannte Individualrating sei auf "B" festgesetzt worden. Damit werde der Finanzverbund als stark bewertet. Dieses Rating basiere auf den bewährten Strukturen des Verbundes - insbesondere auf der breiten Verankerung in der Bevölkerung. 15,6 Mill. Mitglieder halten nach BVR-Angaben Anteile in Höhe von 9,1 Mrd. Euro an 1 336 Kreditgenossenschaften.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%