Vergleichsportal Allianz kündigt Partnerschaft auf

Die Allianz streicht ihre die Versicherungs-Angebote ihrer Tochter Allsecur aus dem Vergleichsportal Transparo. Seit Mitte 2011 wird die Internetseite von Huk-Coburg, Talanx und WGV betrieben.
2 Kommentare
Das Logo der Versicherungsgruppe Allianz in Frankfurt. Quelle: dpa

Das Logo der Versicherungsgruppe Allianz in Frankfurt.

(Foto: dpa)

MünchenAuf dem Internet-Vergleichsportal Transparo werden künftig keine Autoversicherungen der Allianz-Tochter Allsecur mehr angeboten. Der Konzern hat die Zusammenarbeit mit den Versicherungskonkurrenten Huk-Coburg, Talanx und WGV, denen das Portal gehört, aufgekündigt, wie die „Financial Times Deutschland“ am Mittwoch berichtete.

„Wir wollen unsere Tarife in Vergleichsportale bringen, die sich nicht auch auf die Herstellung eigener Produkte konzentrieren“, sagte Allianz-Deutschland-Chef Markus Rieß der Zeitung. Transparo wird von Aspect Online betrieben, das seit Mitte des Jahres in der Hand der drei Allianz-Konkurrenten ist.

  • dapd
Startseite

2 Kommentare zu "Vergleichsportal: Allianz beendet Kooperation mit Konkurrenz"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Soviel zum Thema "Anbietervielfalt" und wirklich alle Tarife ... wie immer nur mehr Schein als sein. Unabhängige Vergleichsportale wären schön.

  • Das sind ja fast Berlusconi-Methoden. Man eröffne sein eigenes Vergleichsportal und positioniert sich ganz oben. Generell OK, Google macht es nicht anders, aber glaubt der Benutzer, er würde ein unabhängiges Portal nutzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%