Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Vergleichsportal Start-up-Unternehmen Finleap greift Check24 an

Das Berliner Start-up baut ein eigenes Finanz- und Versicherungsportal auf. Die neue Plattform ist eine Kampfansage an den Marktführer aus München.
Kommentieren
Neue Konkurrenz aus Berlin. Quelle: dpa
Vergleichsportal Check24

Neue Konkurrenz aus Berlin.

(Foto: dpa)

FrankfurtDie Berliner Tech-Schmiede Finleap nimmt Anlauf zu einem Großangriff auf das führende deutsche Vergleichsportal Check24. Die Berliner wollen „das nächste große B2C-Unternehmen im Bereich Finance und Versicherungen in Deutschland“ aufbauen, heißt es in Stellenausschreibungen von Finleap, die auf mehreren Jobbörsen geschaltet sind.

„Mit unserer Plattform möchten wir es unseren Kunden ermöglichen, fundierte und auf ihren Bedarf ausgerichtete Entscheidungen zu treffen, wenn es um ihre Finanzen und Versicherungen geht.“ Als Erstes hatte der Branchendienst Finanz-Szene.de über die Pläne berichtet. Finleap wollte die Infos nicht kommentieren.

Die Berliner versuchen mit dem geplanten Portal offenbar, den in Deutschland weitgehend verteilten Markt für Vergleichsplattformen aufzumischen. Die Vergleichsportale sind inzwischen aus dem modernen Verbraucheralltag nicht mehr wegzudenken und spielen eine immer wichtigere Rolle bei der Kundengewinnung.

Check24 dominiert diesen Markt in Deutschland seit Jahren und investiert dreistellige Millionen-Euro-Beträge, um diese Position auszubauen.

Doch auch die Fintech-Plattform Finleap hat sich erst Ende vergangenen Jahres frisches Kapital gesichert und als neuen Partner das große chinesische Versicherungsunternehmen Ping An an Bord geholt.

Ping An ist das nach Marktkapitalisierung größte Versicherungsunternehmen der Welt. Selbstbewusst werben die Berliner darum in der Stellenanzeige, dass die Firma, um ihre Vision wahr werden zu lassen, „bereits ein starkes Netzwerk an internationalen Investoren und Partnern an Bord geholt“ habe.

Bei den deutschen Versicherern dürfte der Vorstoß auf Wohlwollen stoßen. Viele Assekuranzen beklagen seit Langem, dass Check24 sehr hohe Preise für die Vermittlung neuer Kunden aufrufe. Einzelne Assekuranzen wie Huk Coburg sind darum gar nicht bei Check24 vertreten. Erst jüngst hatten die Coburger durchgesetzt, dass Check24 die Marken und Logos der Gruppe nicht mehr in bisheriger Form verwenden darf.

Mehr zum Thema: Die SPD will dem Kartellamt mehr Befugnisse gegen verbraucherunfreundliche Vergleichsportale einräumen. Unterstützung kommt von Verbraucherschützern.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

0 Kommentare zu "Vergleichsportal: Start-up-Unternehmen Finleap greift Check24 an"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote