Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Verkauf von toxischen Papieren Beschleunigter Kehraus bei der WestLB

Zehn Jahre hat die Bad Bank der zerschlagenen WestLB noch, um ihre alten toxischen Wertpapiere abzuwickeln. Doch das Land NRW könnte das Kapital vorzeitig beenden. Es prüft den Verkauf eines großen Portfolios.
2012 wurde die Bank zerschlagen. Quelle: dpa
Reste des WestLB-Schriftzugs in Düsseldorf

2012 wurde die Bank zerschlagen.

(Foto: dpa)

Frankfurt Das Ende der einst größten deutschen Landesbank war dramatisch. Die Düsseldorfer WestLB wurde 2012 zerschlagen, und der nordrhein-westfälische Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) fürchtete mögliche Belastungen für Land, Bund und Sparkassen von bis zu 18 Milliarden Euro.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Verkauf von toxischen Papieren - Beschleunigter Kehraus bei der WestLB