Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Versicherer Zurich nimmt im ersten Quartal weniger Prämien ein

Im ersten Quartal sind die Einnahmen durch Prämien etwas gesunken. Zurich sieht sich auf gutem Weg, die Finanzziele bis 2019 zu erreichen.
Kommentieren
Zurich nimmt im ersten Quartal weniger Prämien ein Quelle: dpa
Zurich Insurance Group

In der größten Sparte Schaden- und Unfallversicherung gingen die Prämien um zwei Prozent auf 9,18 Milliarden Dollar zurück.

(Foto: dpa)

ZürichDie Prämieneinnahmen der Zurich Insurance Group sind im ersten Quartal etwas gesunken. In der größten Sparte Schaden- und Unfallversicherung gingen die Prämien um zwei Prozent auf 9,18 Milliarden Dollar zurück, wie der Versicherungskonzern am Donnerstag mitteilte. Bereinigt um Zukäufe und Veräußerungen sowie Wechselkurseffekte resultierte ein Zuwachs von vier Prozent.

In der Lebensversicherung nahmen die Prämieneinnahmen im Zeitraum Januar bis März um sechs Prozent auf 1,18 Milliarden Dollar ab, bereinigt ergab sich ein Plus von zwei Prozent. Finanzchef George Quinn sieht den Konzern auf gutem Weg, die Finanzziele für die Periode 2017 bis 2019 zu erreichen oder zu übertreffen. Gewinnzahlen gibt das Unternehmen nur zum Halbjahr und am Jahresende bekannt.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Versicherer: Zurich nimmt im ersten Quartal weniger Prämien ein"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote