Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Branche im Umbruch 54-Milliarden-Dollar-Übernahme von US-Krankenversicherer

Die US-Krankenversicherungsbranche befindet sich im Umbruch. Jetzt fusionieren die Versicherer Anthem und Cigna zum neuen Branchenprimus – in einer 54-Milliarden-Dollar-Transaktion. Doch noch ist der Weg nicht frei.
24.07.2015 - 14:18 Uhr Kommentieren
Die Krankenversicherungsbranche in den USA ist im Umbruch: Jetzt fusionieren Anthem und Cigna zum neuen Branchenprimus. Quelle: dpa
Anthem fusioniert mit Cigna

Die Krankenversicherungsbranche in den USA ist im Umbruch: Jetzt fusionieren Anthem und Cigna zum neuen Branchenprimus.

(Foto: dpa)

Bangalore In der größten Übernahme aller Zeiten unter Krankenversicherern formiert sich in den USA ein neuer Branchenführer. Am bisherigen Höhepunkt einer Fusionswelle nach Einführung der staatlichen Krankenversicherung unter Präsident Barack Obama übernimmt der Anbieter Anthem für 54,2 Milliarden Dollar den Rivalen Cigna.

Die Firmen versprechen sich durch ein Zusammengehen mehr Macht in Preisverhandlungen mit Krankenhäusern und Ärzten sowie einen Ausbau ihrer Mediziner-Netze. Zugleich werden Kosten in Verwaltung und anderen Bereichen gespart. Erst jüngst hatte der Versicherer Aetna für 37 Milliarden Dollar den Konkurrenten Humana geschluckt.

Anthem zeigte sich zuversichtlich, grünes Licht von den Wettbewerbsbehörden zu bekommen. Experten rechnen jedoch mit Hürden. Anthem und Cigna sind zwei von vier Anbietern, die private Krankenversicherungen für große Unternehmen verwalten. Über die Fusion der beiden war seit Wochen spekuliert worden. Zusammen kämen sie auf rund 53 Millionen Mitglieder. Der bisherige Marktführer United Health hatte per Ende Juni knapp 46 Millionen.

Die Übernahme reiht sich in eine Reihe von Zukäufen in der jüngsten Zeit. So kaufte der in der Schweiz ansässige Konzern ACE den US-Anbieter Chubb für rund 28 Milliarden Dollar. Zudem erwarb Centene den kleineren Wettbewerber Health Net für 6,3 Milliarden Dollar.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    2015 war das Rekord-Übernahmejahr
    Marriott kauft Starwood
    1 von 22

    Die Hotelkette Marriott International übernimmt den Konkurrenten Starwood Hotels & Resorts für umgerechnet gut 12 Milliarden Dollar. Gemeinsam wäre das neue Unternehmen mit über 5.500 Hotels mit 1,1 Million Zimmern der neue Branchenprimus. Es ist der größte Deal in der Hotellerie seit dem Kauf von Hilton durch den Finanzinvestor Blackstone 2007. Doch in diesem Jahr gab es noch einige dickere Geschäfte...

    (Foto: ap)
    Air Liquide übernimmt Airgas
    2 von 22

    Mit einer Milliarden-Übernahme will der französische Gase-Hersteller Air Liquide dem deutschen Konkurrenten Linde den globalen Spitzenplatz in der Branche streitig machen. Die Franzosen verständigten sich mit dem Management des US-Unternehmens Airgas auf einen Preis von 143 US-Dollar je Aktie. Der Deal hat inklusive der Schulden von Airgas ein Volumen von 13,4 Milliarden Dollar.

    (Foto: obs)
    Vonovia will Deutsche Wohnen übernehmen
    3 von 22

    Die größte deutsche Transaktion des Jahres fällt vergleichsweise bescheiden aus. Der Wohnungskonzern Vonovia bietet 15,6 Milliarden Dollar für Deutsche Wohnen.

    (Foto: dpa)
    Abbvie kauft Pharmacyclics
    4 von 22

    In der US-Pharmabranche grassiert sichtbar die Konsolidierungswelle. Anfang März griff Abbvie bei Pharmacyclics zu, um die eigene Sparte Krebsforschung auszubauen. Im Mai wurde der Deal abgeschlossen: Das Geschäft ist 21 Milliarden Dollar schwer.

    Quelle: Dealogic/Thomson Reuters/Handelsblatt Research Institute

    (Foto: ap)
    Ace kauft Chubb
    5 von 22

    Der Versicherer Ace mit Sitz in Zürich zeigte im Juli Interesse für den Wettbewerber Chubb aus den USA. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen zu einem globalen Schwergewicht in der Sachversicherung werden. Nach der Übernahme soll Ace 70 Prozent am fusionierten Konzern halten. Der Preis für den Deal beträgt rund 28 Milliarden Dollar.

    (Foto: Screenshot)
    Wells Fargo kauft Finanzsparte von General Electric
    6 von 22

    Der Siemens-Konkurrent General Electric verkauft sein Spezial-Finanzportfolio an die US-Bank Wells Fargo – Vermögenswerte von rund 28 Milliarden Euro wechseln den Besitzer. Mit einem Kaufpreis von über 30 Milliarden Euro sei der Deal bislang die größte Transaktion für GE. Das Geschäft soll bis zum ersten Quartal 2016 abgeschlossen sein.

    (Foto: Reuters)
    Shire bietet für Baxalta
    7 von 22

    Shire will führender Spezialist für Medikamente gegen seltene Krankheiten werden. Deshalb will der in Irland ansässige Arzneimittelhersteller für etwa 30 Milliarden Dollar den US-Rivalen Baxalta schlucken. Das Vorhaben soll trotz Widerstands im Baxalta-Management vorangetrieben werden.

    (Foto: Reuters)

    Cigna-Aktionäre sollen bei der Fusion je Anteilschein 103,40 Dollar in bar und 0,5152 Anthem-Aktien erhalten. Leiten wird das neue Unternehmen Anthem-Chef Joseph Swedish. Cigna-Chef David Cordani wird Präsident und Geschäftsführer. Die Aktien beider Unternehmen legten vorbörslich leicht zu.

    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Branche im Umbruch - 54-Milliarden-Dollar-Übernahme von US-Krankenversicherer
    0 Kommentare zu "Branche im Umbruch: 54-Milliarden-Dollar-Übernahme von US-Krankenversicherer"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%