Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Cyberangriff Die Haftpflichtkasse meldet Datenklau durch Hacker

Der Versicherer aus Darmstadt war am Wochenende Opfer eines Hackerangriffs geworden. Das bundesweit aktive Unternehmen betreut rund zwei Millionen Versicherungsverträge.
16.07.2021 - 07:36 Uhr Kommentieren
Wann der Geschäftsbetrieb bei Der Haftpflichtkasse vollständig wiederhergestellt ist, kann man derzeit noch nicht absehen. Quelle: dpa
Computerbildschrim

Wann der Geschäftsbetrieb bei Der Haftpflichtkasse vollständig wiederhergestellt ist, kann man derzeit noch nicht absehen.

(Foto: dpa)

Frankfurt Bei dem Hackerangriff auf Die Haftpflichtkasse VVaG sind offenbar auch Daten entwendet worden. „Die Ermittlung des Schadens hat bislang ergeben, dass durch den Cyberangriff Daten abgeflossen sind“, teilte das Unternehmen aus der Nähe von Darmstadt am späten Donnerstag mit. „Um welche Daten es sich konkret handelt, wird aktuell von IT-Experten noch ausgewertet.“

Der Versicherer hatte nach dem Hackerangriff seine IT-Systeme am vergangenen Wochenende vom Netz genommen und war danach weder über Internet und Telefon erreichbar. Auch war nur einen eingeschränkter Geschäftsbetrieb möglich.

Inzwischen kann das Unternehmen wieder Anrufe entgegennehmen. Wann der Geschäftsbetrieb vollständig hergestellt ist, sei derzeit noch nicht absehbar.

Mit 380 Mitarbeitern betreut der deutschlandweit aktive Schaden- und Unfallversicherer rund zwei Millionen Versicherungsverträge mit einem Beitragsvolumen von mehr als 200 Millionen Euro.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Ein Sprecher des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hatte am Dienstag auf Nachfrage von Bloomberg News erklärt, der Verband sei ständig mit seinen Mitgliedsunternehmen in Kontakt, weitere Angriffe seien jedoch nicht bekannt.

    Nachdem die Homeoffice-Quote bei vielen Unternehmen aufgrund der Pandemie vergangenes Jahr gestiegen war, hatte die Allianz vor Schäden durch die Umstellung auf Heimarbeit gewarnt. Ihre Industrieversicherungstochter AGCS hat „einige erste Cyber-Schadenfälle beobachtet, die indirekt auf die Pandemie zurückzuführen sind“, teilte sie im November mit.

    Die Zunahme des Homeoffice infolge der Coronakrise begünstigt laut AGCS viele Cyber-Angriffe und schafft neue Möglichkeiten für Kriminelle, sich Zugang zu Netzwerken und sensiblen Informationen zu verschaffen – etwa deshalb, weil diese im heimischen Umfeld nicht so gut geschützt sind wie im Büro.

    Mehr: Mittelstandsradar: Cyberangriffe zählen zu den drei größten Risiken im Mittelstand

    • Bloomberg
    Startseite
    Mehr zu: Cyberangriff - Die Haftpflichtkasse meldet Datenklau durch Hacker
    0 Kommentare zu "Cyberangriff: Die Haftpflichtkasse meldet Datenklau durch Hacker"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%