Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Versicherer Uniqa will doch eine Dividende zahlen

Der österreichische Versicherer will nun doch eine Dividende an seine Aktionäre ausschütten. Das abgelaufene Geschäftsjahr lief besser als gedacht.
18.02.2021 - 10:12 Uhr Kommentieren
Der Vertrieb der Versicherungsprodukte litt unter dem Corona-Lockdown im Frühjahr. Quelle: Reuters
Uniqa in Wien

Der Vertrieb der Versicherungsprodukte litt unter dem Corona-Lockdown im Frühjahr.

(Foto: Reuters)

Wien Der österreichische Versicherer will seinen Aktionären für das abgelaufene Geschäftsjahr nun doch eine Dividende zahlen. Der Hauptversammlung am 31. Mai soll eine Ausschüttung von 18 Cent je Aktie vorgeschlagen werden, teilte das Unternehmen mit. Zuvor hatte Uniqa angekündigt, für 2020 möglicherweise auf eine Dividende zu verzichten.

Das abgelaufene Geschäftsjahr lief für den Versicherer besser als gedacht. Das Ergebnis vor Steuern beläuft sich vorläufigen Zahlen zufolge auf 57,1 Millionen Euro. Ursprünglich wurde für 2020 ein Verlust nicht ausgeschlossen.

Mehr: Gewinn von Versicherer Uniqa bricht ein.

  • rtr
Startseite
0 Kommentare zu "Versicherer: Uniqa will doch eine Dividende zahlen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%