Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Versicherung Neues Einhorn im Versicherungsmarkt: Insurtech Clark übernimmt Finanzen Group

Durch einen Anteilstausch wird Allianz X größter Minderheitsgesellschafter des Insurtechs. Zudem sammelt Clark weiteres Geld von neuen und bestehenden Investoren ein.
09.11.2021 - 06:04 Uhr Kommentieren
Der digitale Versicherungsmanager will weiter in Europa wachsen.
Clark-App auf dem Smartphone

Der digitale Versicherungsmanager will weiter in Europa wachsen.

Frankfurt Der digitale Versicherungsmanager Clark übernimmt die Finanzen Group, eine Internetplattform für Informationen rund um Versicherungs- und Finanzprodukte. Der Erwerb erfolgt sowohl über einen Anteilstausch mit dem bisherigen Eigentümer Allianz X als auch über eine Kaufpreiszahlung, für die Clark weiteres Kapital von Investoren eingesammelt hat.

Durch diese neue Finanzierungsrunde, zu deren Höhe das Frankfurter Insurtech keine Angaben macht, wird Clark laut eigener Aussage zum Einhorn – also zu einem Start-up mit einer Bewertung von über einer Milliarde Euro.

„Wir haben gemerkt, dass das Marktumfeld in diesem Jahr sehr gut ist, um noch schneller zu wachsen als geplant. Dadurch sind auch Zukäufe auf die Agenda gerückt“, sagte Clark-Chef Christopher Oster im Gespräch mit dem Handelsblatt. Man habe sich im Jahresverlauf diverse Online-Marktplätze für Versicherungen angeschaut und sei früh zu der Erkenntnis gekommen, dass „die Finanzen Group am besten zu uns passt“.

Durch den Anteilstausch wird die digitale Investmenteinheit des Versicherungskonzerns Allianz zum größten Minderheitsgesellschafter von Clark. Der Versicherungsmakler bleibt aber unabhängig und bietet seinen Kundinnen und Kunden weiterhin Tarife von mehr als 160 unterschiedlichen Versicherungsunternehmen an.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Bestehende Investoren wie White Star Capital, Tencent und Yabeo sowie neue Investoren wie die US-Investmentfirma Eldridge Industries und der Londoner Wachstumsfinanzierer Kreos Capital stellten das Kapital für den Kaufpreis, der zusätzlich zum Anteilstausch gezahlt wurde.

    Der Clark-Chef will das Unternehmen zum größten europäischen Versicherungsmakler machen. Quelle: Clark
    Christopher Oster

    Der Clark-Chef will das Unternehmen zum größten europäischen Versicherungsmakler machen.

    (Foto: Clark)

    Für Versicherungsmakler und Finanzberater ist die Finanzen Group ein wichtiger Partner, um Kontakte zu potenziellen Kunden herzustellen. Die Zusammenarbeit habe für Clark einen großen Vorteil, sagt Oster: „Viele Menschen wollen sich im Internet über Versicherungsprodukte informieren, ohne Clark sofort ein Maklermandat zu geben.“

    Solche Kunden erreicht das Insurtech bisher nur sehr schwer. Wenn diese nach der Recherche, etwa auf Finanzen.de, eine konkrete Beratung wünschen, können „wir sie künftig noch gezielter auf unsere Plattform weiterleiten“, so Oster.

    Auslandsexpansion soll sich beschleunigen

    Auch die Auslandsexpansion soll sich beschleunigen. Denn die Finanzen Group ist neben Deutschland auch in Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden und der Schweiz tätig. „Während wir beim Markteintritt in Österreich bei null anfangen mussten, können wir bei der künftigen Auslandsexpansion auf ein Team zurückgreifen, das schon Kontakte und Erfahrungen in dem jeweiligen Land hat“, erklärt Oster.

    Sofern Clark die kartellrechtliche Genehmigung für die Übernahme wie geplant erhält, werde man im nächsten Jahr sicherlich in eines der genannten Länder expandieren. Ziel sei, der größte Versicherungsmakler in Europa zu werden.

    Aktuell betreut Clark über 450.000 Kundinnen und Kunden in Deutschland und Österreich. In diesem Jahr will der digitale Versicherungsmakler noch auf 500.000 Kunden kommen und die Marke von einer Million Kunden dann im Jahr 2023 knacken. Bereits Anfang dieses Jahres bekam das 2015 gegründete Unternehmen 69 Millionen Euro von Investoren, unter anderem vom Internetunternehmen Tencent.

    Mehr: Nach der Mega-Finanzierungsrunde von Wefox: Wer wird das nächste Einhorn im Versicherungsmarkt?

    Startseite
    Mehr zu: Versicherung - Neues Einhorn im Versicherungsmarkt: Insurtech Clark übernimmt Finanzen Group
    0 Kommentare zu "Versicherung: Neues Einhorn im Versicherungsmarkt: Insurtech Clark übernimmt Finanzen Group"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%