Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Versicherungskonzern Ergo holt Deutschland-Chef von AWD

Der bisherige Ergo-Vertriebsvorstand Jürgen Vetter wird wohl seinen Posten räumen müssen. Neuer Vorstand soll der bisherige Deutschland-Chef des Finanzdienstleisters AWD, Rolf Wiswesser, werden.
22.08.2011 - 22:10 Uhr 8 Kommentare
Rolf Wiswesser wird wohl neuer Ergo-Vorstandschef. Quelle: Pressefoto

Rolf Wiswesser wird wohl neuer Ergo-Vorstandschef.

(Foto: Pressefoto)

Düsseldorf Die Düsseldorfer Ergo-Versicherungsgruppe macht offenbar Ernst mit ihrer Ankündigung, nach zahlreichen Skandalen ihrer Vertreter, die Vertriebsorganisation neu aufzubauen. Nach Informationen des Handelsblatts soll der bisherige Vorstand und Deutschland-Chef des Finanzdienstleisters AWD, Rolf Wiswesser, den bisherigen Ergo-Vertriebsvorstand Jürgen Vetter ablösen. Über Vetters Abgang wird schon länger spekuliert, in seinen Zuständigkeitsbereich fallen die HMI-Vertreter, die zuletzt mit Fehlberatungen und Sex-Orgien auf sich aufmerksam machten.

Der 48-jährige Wiswesser soll sich ab Herbst als Vorstand um den Vertrieb der Düsseldorfer Ergo-Gruppe kümmern. Die Verträge sind zwar noch nicht unterschrieben, aber wie mehrere Quellen aus der Branche dem Handelsblatt bestätigten, soll der Ergo-Aufsichtsrat Wiswessers Berufung während einer Sondersitzung am 2. September beschließen. Wiswesser war die vergangenen fünf Jahre beim AWD und zuvor als Vertriebsmanager in der Münchener Allianz-Zentrale angestellt.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    Startseite
    8 Kommentare zu "Versicherungskonzern : Ergo holt Deutschland-Chef von AWD"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Eine Fusion AWD und HMI hatte ich nie angedeutet!

    • Welche "HMI-Vertreter, die zuletzt mit Fehlberatungen und Sex-Orgien auf sich aufmerksam machten" werden hier angesprochen? Vom Handelsblatt hätte ich eine verantwortungsvollere und zutreffendere Berichterstattung erwartet.
      Die so genannte "Sex-Orgie" (Einzahl nicht Mehrzahl) wurde von der heutigen ERGO organisiert, nicht von den Vertretern. Die Vertreter haben nichts anderes getan als eine überdurchschnittlich gute Leistung zu erbringen und einen Wettbewerb zu gewinnen. Niemand hat um Prostituierte gebeten und viele wurden und werden weiterhin in den Dreck gezogen, obwohl sie nichts sittenwidriges gemacht haben. Eine Entschuldigung seitens der ERGO gegenüber ihren Mitarbeitern hat es im Übrigen bis heute nicht gegeben.

      Was die Fehlberatung angeht, waren es doch wohl eher die Berater der alten Viktoria, die ihren Kunden empfohlen haben Riesterrenten zu kündigen, um dafür Unfallversicherungen abzuschließen. Die HMI Mitarbeiter denen dies angetragen wurde haben sich meines Wissens durch die Bank geweigert so etwas zu tun.

      Und sie haben auch nichts mit den Riesterrenten Formularen zu tun, die falsch gedruckt wurden. Auch hierfür trägt allein die ERGO die volle Verantwortung, denn Vermittler erteilen keine Druckaufträge.
      Meiner Meinung nach ist es feige und verantwortungslos die Schuld der eigenen Fehler dem Vertrieb in die Schuhe schieben zu wollen.

      Und wenn das Handelsblatt von "zahlreichen Skandalen ihrer Vertreter" spricht zeugt das entweder von sehr oberflächiger Recherche oder von einer sehr eigenen Definition von zahlreich. Wie viele konkrete von HMI Vertretern verschuldete Skandale bleiben denn bei objektiver Betrachtungsweise wirklich übrig?

    • Kann mich Rieksmeier nur anschließen. Unter Wiswesser hat die Allianz hat ihren Vertrieb vorbildlich und geräuschlos umgebaut. Und die AWD hat sich auch gemacht. Ob es aber nach den ganzen Fusionen kurzfristig zu einer Fusion von AWD und HMI kommt, wage ich zu bezweifeln. Erstmal muss die HMI gut aufgestellt werden. Der HMI Strukturvertrieb dürfte ohnehin nur sehr schwer vom Agenturgeschäft zu trennen sein. An Wiswessers Stelle würde ich den Strukturvertrieb bei der HMI abschmelzen, umbenennen und in ruhiges, seriöses Fahrwasser bringen. Dass Vertreterkolonnen wechseln ist in der Branche ohnehin an der Tagesordnung. Außerdem dürfte Wiswesser einiges damit zu tun haben, die kolportierten Falschberatungsfälle aufzuarbeiten sowie Stornoquoten zu reduzieren. M.E. eine sehr gute Wahl.

    • Egal, wie man über ERGO oder AWD denkt: Wiswesser ist der richtige mann zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Darum: Managementleistung braucht neben Methodenkompetenz auch kulturelles Verständnis. Wiswesser ist die Idealbesetzung, um HMI kulturell von innen her umzubauen. ERGO muss seine Produktion schützen und kann sich keine Brandrodung leisten. Vielmehr muss die Axt zum gezielten Durchforsten angesetzt werden: Und das Wort! Und Geduld in der Kommunikation, Härte in der Sache. Und das hat Wiswesser bewiesen (übrigens auch schon beim Durchsetzen der Allianz-Vertriebs-AG). Chapeau Wiswesser. Gratulation ERGO. PS. das Interessanteste an der Personalie Wiswesser ist...: AWD!

    • Liebe Ergo,
      Ob HMI oder AWD...
      Hier wird der Bock zum Gärtner gemacht!

    • Der Satz unter dem Pressefoto ist falsch. Wiswesser wird nicht "wohl neuer Ergo-Vorstandschef". Ergo-Vorstandschef ist und bleibt Dr. Torsten Oletzky !

    • AWD? Die ERGO-Versicherung geht genau den Weg,
      den sie gehen will - gleichgültig, welchen Weg
      sie auch immer in ihrer Werbung propagiert.

    • Ich bin sprachlos. Ausgerechnet ein AWD Mann. Ergo (und seine früheren Marken) tauscht quasi die Skandale des AWD gegen seine eigenen. Jetzt wird alles besser. Super. Ganz bestimmt.

      Kant hat vielleicht was passendes:
      "Die Notwendigkeit zu entscheiden reicht weiter, als die Fähigkeit zu erkennen". (Kant)

      Oder der Franz:
      "Der Verstand und die Fähigkeit, ihn zu gebrauchen, sind zwei verschiedene Gaben." (Franz Grillparzer)

      Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%