Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Versicherungsbranche Zurich bleibt bei kleineren Zukäufen

Zurich hält sich weiter fern von großen Transaktionen. Lediglich mithilfe ergänzender Zukäufe will der Versicherer die eigenen Ziele erreichen.
Kommentieren
Zurich Insurance Group steigert Halbjahresgewinn um 19 Prozent Quelle: Reuters
Zurich

Der Versicherungskonzern will ergänzende Zukäufe tätigen.

(Foto: Reuters)

ZürichDer Versicherungskonzern Zurich will sich weiter auf ergänzende Zukäufe konzentrieren. „Wenn man auf die vergangenen Jahre zurückblickt, dann haben wenig große Transaktionen bei Versicherungen gehalten, was sie den Investoren versprochen haben“, sagte Zurich-Finanzchef Georges Quinn am Mittwoch in einem Interview mit CNBC.

Auch die Investoren von Zurich seien nicht enthusiastisch, wenn es um solche Großübernahmen gehe. Daher wolle sich der Konzern zunächst auf das operative Geschäft und das Erreichen der Ziele konzentrieren. „Wo wir Wege finden, die Kapitalstärke der Firma einzusetzen, um das zu beschleunigen und zu ergänzen, werden Sie das von uns sehen“, sagte der Finanzmanager.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Versicherungsbranche: Zurich bleibt bei kleineren Zukäufen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.