Versicherungsmarkt Lloyd’s-Chefin Beale gibt 2019 ihr Amt nach fünf Jahren auf

Sie ist eine der bekanntesten Frauen in der Londoner City, nun tritt Inga Beale kommendes Jahr als Lloyd’s-Chefin ab. Die Suche nach einem Nachfolger läuft.
Kommentieren
„Die Entscheidung, Lloyd‘s zu verlassen, war schwer.“ Quelle: Reuters
Inga Beale

„Die Entscheidung, Lloyd‘s zu verlassen, war schwer.“

(Foto: Reuters)

LondonBeim legendären britischen Versicherungsmarkt Lloyd’s steht ein Führungswechsel an. Vorstandschefin Inga Beale wird 2019 nach fünf Jahren ihr Amt aufgeben, wie die Firma am Freitag mitteilte. Sie war die erste Frau an der Spitze der 330 Jahre alten Institution.

„Die Entscheidung, Lloyd‘s zu verlassen, war schwer“, twitterte Beale. Sie sei stolz darauf, bei der Neuausrichtung mitgeholfen zu haben. „Ich glaube, die Firma ist gut aufgestellt für die nächsten 330 Jahre.“

Das Traditionshaus in der Londoner City steht seit Jahren unter hohem Modernisierungsdruck. Neue digitale Wettbewerber in Asien gewinnen Marktanteile, manche Praktiken der Londoner Versicherungsbroker wirken dagegen reichlich antiquiert.

Beale selbst hat seit ihrem Amtsantritt im Januar 2014 versucht, für Veränderungen zu sorgen. Unter anderem verbot sie die stundenlangen Mittagessen mit reichlich Alkohol, bei denen jahrhundertelang die Abschlüsse gemacht wurden. Beale habe den „Kulturwandel“ im Haus befördert, teilte das Unternehmen mit.

Auch eine neue elektronische Plattform führte Beale ein, die jedoch nur zögerlich angenommen wurde. Ihr Ziel beschrieb sie im Handelsblatt-Interview vergangenes Jahr so: „Ich möchte, dass jeder, der eine Lloyd’s-Police hat, seine Forderungen im Fall eines Schadens auch digital nachverfolgen kann.“

Davon ist Lloyd’s noch weit entfernt. Die Prozesse sind weiterhin umständlich und papierlastig. Es dürfte einer der Gründe sein, warum die 55-Jährige nun geht. Kritiker werfen ihr vor, die Digitalisierung nicht schnell genug vorangetrieben zu haben.

Ein weiterer Grund dürfte sein, dass nach fünf Jahren ein Wechsel an der Spitze gewünscht wird. Seit vergangenem Jahr ist mit Bruce Carnegie-Brown ein neuer Chairman im Amt, der nun offenbar seinen eigenen CEO installieren möchte.

Erster Verlust ihrer Amtszeit

Auch die Zahlen sprechen nicht unbedingt für die Managerin: 2017 musste Beale den ersten Verlust ihrer Amtszeit hinnehmen. Am Ende des Jahres stand ein Minus von zwei Milliarden Pfund – vor allem wegen schwerer Hurrikanschäden im Hauptmarkt USA und in der Karibik.

Beale ist schon der zweite prominente Abgang bei Lloyd‘s binnen weniger Wochen. Im Mai hatte Finanzvorstand John Parry angekündigt, nach 17 Jahren das Unternehmen zu verlassen. Wer an der Spitze nun nachfolgt, ist noch unklar, die Suche läuft.

Mit Beale tritt eine der bekanntesten Führungsfiguren der City ab. Die einflussreiche Managerin ist nicht nur in zahlreichen Branchenverbänden aktiv. Sie ist auch nie einer politischen Debatte aus dem Weg gegangen, ob es nun um den Brexit ging oder die Gleichberechtigung von Schwulen und Lesben. Sie selbst ist bisexuell. Nachdem sie lange mit einer Frau zusammen war, ist sie nun mit einem Mann verheiratet.

In der Brexit-Debatte hat sie Lloyd’s klar im Lager der Gegner positioniert. Die größte Sorge macht ihr die Gültigkeit von grenzüberschreitenden Verträgen. Die meisten Versicherungspolicen laufen weit über den Brexit hinaus. Die Lobbyverbände der City würden gern eine pauschale Vereinbarung mit der EU treffen, dass laufende Verträge auch nach dem anvisierten Brexit-Datum weiter anerkannt werden. Doch die EU sperrt sich bislang dagegen.

Ob Beale die Firma am 29. März 2019, dem Tag des Brexits, noch führen wird, ist unklar. Ihr Austrittsdatum steht noch nicht fest.

Startseite

Mehr zu: Versicherungsmarkt - Lloyd’s-Chefin Beale gibt 2019 ihr Amt nach fünf Jahren auf

0 Kommentare zu "Versicherungsmarkt: Lloyd’s-Chefin Beale gibt 2019 ihr Amt nach fünf Jahren auf"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%