Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Videoidentifizierung Wenn der Venen-Scanner grünes Licht gibt

Banken greifen verstärkt auf Videoidentifizierungen zurück, Telekom-Konzerne ziehen jetzt nach. Die Identifizierung von Kunden per Video liegt im Trend. Ein Feld wie gemacht für das Fintech-Unternehmen Web ID Solutions.
Eine Mitarbeiterin des Anbieters Web ID Solutions. Quelle: PR
Videoidentifikation

Eine Mitarbeiterin des Anbieters Web ID Solutions.

(Foto: PR)

BerlinDer Eingang gleicht einem Hochsicherheitstrakt. Wer in das Büro von Web ID Solutions in Solingen kommen will, braucht zunächst einen Sicherheitschip in Verbindung mit einem Pin-Code. Dann öffnet sich die Schleusentür in einem mehrgeschossigen Haus. Am Ziel ist man aber noch nicht. In der Schleuse werden die Venen einer Hand gescannt. Die Hand muss dazu auf eine Glaswand gepresst werden. Parallel wird das Gewicht gecheckt – mit Toleranzgrenzen. Erst wenn der Mitarbeiter eindeutig identifiziert worden ist, kann er die Arbeitsräume betreten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.