Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

WGZ Bank Ringen um den Sozialplan

Im Vorfeld der geplanten Fusion mit der DZ Bank streiten bei der Düsseldorfer WGZ Bank Vorstand und Betriebsrat über Gehaltsstruktur und Altersvorsorge. Im Zuge des Zusammenschlusses werden etwa 1.000 Jobs gestrichen.
Der Betriebsrat will die gute Altersvorsorge des Instituts für die Beschäftigten retten. Quelle:
WGZ Bank in Düsseldorf

Der Betriebsrat will die gute Altersvorsorge des Instituts für die Beschäftigten retten.

Frankfurt Bei der WGZ Bank müssen Betriebsrat und Vorstand kurz vor der Fusion mit der DZ Bank noch einmal nachsitzen: Während sich bei der genossenschaftlichen DZ Bank beide Seiten in Sachen Kündigungsschutz und Sozialplan bereits geeinigt haben, steht eine Lösung für den kleineren Fusionspartner aus Düsseldorf noch aus. Am 15. März stehe der nächste Gesprächstermin an, erfuhr das Handelsblatt aus Finanzkreisen. Die Bank kommentierte das nicht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: WGZ Bank - Ringen um den Sozialplan