Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wirtschaftsweise Isabel Schnabel „Fusion Commerzbank-Deutsche Bank wäre hochproblematisch“

Deutsche Bank und Commerzbank dachten zeitweise über eine Fusion nach. Davon hält Isabel Schnabel, Mitglied des Sachverständigenrats und Professorin für Finanzwirtschaft, herzlich wenig. Im Interview erklärt sie, warum.
„Wenn man zwei kränkelnde Banken zusammenpackt, entsteht auch keine starke Bank.“ Quelle: dpa
Isabel Schnabel

„Wenn man zwei kränkelnde Banken zusammenpackt, entsteht auch keine starke Bank.“

(Foto: dpa)

FrankfurtFinanzkrisen beschäftigen Isabel Schnabel seit dem Studium: Sie sind Thema der Diplom- und der Doktorarbeit der Bonner Professorin für Finanzwirtschaft. Als Schnabel am Mittwoch von den zarten Anbahnungsversuchen zwischen Commerzbank und Deutscher Bank liest, reagiert sie schnell und scharf auf Twitter: Als „Alptraum“ bezeichnet die Wissenschaftlerin diese Vorstellung. Grund genug für einen Anruf bei Schnabel, die als „Wirtschaftsweise“ im Sachverständigenrat der Bundesregierung sitzt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Wirtschaftsweise Isabel Schnabel - „Fusion Commerzbank-Deutsche Bank wäre hochproblematisch“