Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wohnimmobilien-Entwickler Finanzinvestor Activum trennt sich von Instone Real Estate

Die Immobilienfirma Instone ist erst im Februar an die Börse gegangen. Schon jetzt will ein Finanzinvestor seine Beteiligung veräußern.
Kommentieren
Finanzinvestor Activum trennt sich von Instone Real Estate Quelle: dpa
Trader de Deutschen Bank

Die Investmentbanker der Deutschen Bank haben institutionellen Investoren bis zu 18,3 Millionen Instone-Aktien zum Kauf angeboten.

(Foto: dpa)

MünchenEin halbes Jahr nach dem Börsengang von Instone Real Estate will sich der Finanzinvestor ActivumSG in einer Blitzaktion von seinem gut 400 Millionen Euro schweren Aktienpaket trennen. Die Investmentbanker der Deutschen Bank boten am Montagabend institutionellen Investoren bis zu 18,3 Millionen Aktien des Essener Wohnimmobilien-Entwicklers zum Kauf an, wie das Geldhaus mitteilte.

Das entspricht der kompletten Beteiligung von ActivumSG von 49,6 Prozent. Zum Schlusskurs vom Montag ist das Aktienpaket 413 Millionen Euro wert. Schon beim Börsengang im Februar hatte der vorherige Alleineigentümer knapp 300 Millionen Euro eingenommen. Der Aktienkurs lag am Montag rund fünf Prozent über dem Ausgabepreis von 21,50 Euro.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Wohnimmobilien-Entwickler: Finanzinvestor Activum trennt sich von Instone Real Estate"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote