Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wüstenrot & Württembergische Mit Schwung in neues Jahr

Das Geschäften mit Schaden- und Unfallversicherungen floriert. Der Finanzkonzern Wüstenrot & Württembergische beendet das erste Quartal mit einem erhöhten Plus. Die Gewinnprognose scheint bestätigt.
Kommentieren
Das Volumen der neu unterzeichneten Verträge sank dieses Jahr. Quelle: dpa
Wüstenrot & Württembergische

Das Volumen der neu unterzeichneten Verträge sank dieses Jahr.

(Foto: dpa)

Stuttgart Der Finanzkonzern Wüstenrot & Württembergische hat im ersten Quartal von den guten Geschäften der Schaden- und Unfallversicherung profitiert. Der Überschuss stieg von 62,6 auf 69,5 Millionen Euro an, wie das Unternehmen am Freitag in Stuttgart mitteilte.

Das Bauspargeschäft schwächelte. So sank das Brutto-Neugeschäft - also das Volumen neu unterzeichneter Verträge – von 4,8 auf 3,7 Milliarden Euro. Hintergrund sei ein Sondereffekt gewesen, weil es im vergangenen Jahr einen Tarifwechsel gegeben habe. Für das laufende Jahr wird wieder mit einem Plus gerechnet. Vorstandschef Jürgen Junker sagte, dass Start ins Jahr sei gut gelungen. Er bekräftigte die Gewinnprognose.

Finance Briefing
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Wüstenrot & Württembergische: Mit Schwung in neues Jahr"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote