Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Zahlen Privatbank Lampe schreibt Verluste

Die Privatbank Lampe hat 2008 rote Zahlen geschrieben. Deshalb schüttet der Bankkonzern im Unterschied zu den beiden Vorjahren keinen Gewinn an ihren Besitzer, die Oetker Gruppe, - aus.

HB DÜSSELDORF/BIELEFELD. Lampe verbuchte einen Verlust von zwölf Mio. Euro nach einem Gewinn von 24 Mio. Euro im Jahr zuvor. Das geht aus der am Dienstag veröffentlichten Bilanz 2008 hervor. Grund sei eine umfangreiche Wertberichtigung auf die Beteiligung an der Aareal Bank, nachdem deren Kurs im vergangenen Jahr gefallen war. Die genaue Höhe der Wertberichtigung wurde nicht genannt. Lampe hält 6,2 Prozent an der Aareal Bank. Die Beteiligung werde nicht infrage gestellt.

Bankchef Stephan Schüller betonte, dass das operative Ergebnis "ordentlich" sei. Zins- und Provisionsüberschuss lägen 2008 auf dem Niveau des Vorjahres. Im Eigenhandel - in dem die Bank auf eigene Rechnung und Risiko Finanzgeschäfte vollzieht - habe man schwarze Zahlen geschrieben. Das Geschäft mit vermögenden Privatkunden sei mit der Eröffnung von Niederlassungen in Bonn, Dresden und Osnabrück ausgebaut worden. Im Firmenkundengeschäft habe das Bankhaus mit Stammsitz in Bielefeld das Kreditvolumen im vergangenen Jahr um ein Fünftel erhöht.

2009 wolle Lampe durch den Ausbau der bestehenden Geschäfte auf Wachstumskurs bleiben, erklärte Schüller. Ein Interesse an der WestLB-Privatbank-Tochter Weberbank verneinte er. Lampe strebe gegenwärtig keine Übernahme einer anderen Bank an. "Man muss nicht gleich eine Kuh kaufen, wenn man einen Liter Milch braucht", verdeutlichte der Bankchef. Die Bilanzsumme des Bankkonzerns Lampe stieg 2008 um mehr als 450 Mio. Euro auf knapp 3,3 Mrd. Euro. Die Mitarbeiterzahl nahm um 41 auf 580 zu.

Die Bankhaus Lampe KG befindet sich im Besitz der Familie Oetker. An die Oetker-Gruppe waren für die Geschäftsjahre 2006 und 2007 jeweils zehn Mio. Euro Gewinn ausgeschüttet worden.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%