Zukunftspläne Spanische Caixabank will Krise bald abhaken

Die spanische Caixabank will wieder zu den führenden Finanzkonzernen Europas zählen. Das Kreditinstitut plant, innerhalb der nächsten drei Jahre seine Profitabilität auf das Niveau vor der Wirtschaftskrise zu verbessern.
Kommentieren
Die Caixabank, Spaniens drittgrößter Kreditgeber, will innerhalb von drei Jahren seine Profitabilität auf das Niveau der Zeit vor der Finanz- und Wirtschaftskrise verbessern. Quelle: Reuters
Die spanische Caixabank.

Die Caixabank, Spaniens drittgrößter Kreditgeber, will innerhalb von drei Jahren seine Profitabilität auf das Niveau der Zeit vor der Finanz- und Wirtschaftskrise verbessern.

(Foto: Reuters)

MadridDie übernahmehungrige spanische Caixabank sagt den heimischen Branchenführern Santander und BBVA den Kampf an. „Unsere Vision ist es, zu den führenden Finanzkonzernen in Spanien wie auch in Europa zu zählen“, sagte Verwaltungsratschef Isidro Faine am Dienstag.

Spaniens drittgrößter Kreditgeber will innerhalb von drei Jahren seine Profitabilität auf das Niveau der Zeit vor der Finanz- und Wirtschaftskrise verbessern. Dafür sollen auch die Einnahmen jährlich um 5,7 Prozent nach oben geschraubt werden. 2014 konnte das Geldhaus aus Barcelona, das über mehr als 5000 Filialen verfügt, seinen Gewinn auf 620 Millionen Euro nahezu verdoppeln.

Caixabank befindet sich auf Expansionskurs. So peilt das Institut die Komplettübernahme des portugiesischen Konkurrenten BPI an und hat ein Auge auf die vom portugiesischen Staat gerettete Novo Banco geworfen. Im vergangenen Jahr hatte die Bank unter anderem das Privat- und Firmenkundengeschäft sowie die Vermögensverwaltung von Barclays in Spanien erworben.

Die Caixabank gehörte zu den wenigen Kreditgebern in Spanien, die die Finanzkrise ohne Staatshilfe meisterten.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Zukunftspläne: Spanische Caixabank will Krise bald abhaken"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%