Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Zur Hauptversammlung 2019 Achleitner und Berliand verlassen Aufsichtsrat der Deutschen Börse

Bereits 2018 hatte der Börsenbetreiber umfangreiche Veränderungen in seinem Kontrollgremium vorgenommen. erweitert. Nun geht der Umbau in die nächste Runde.
Kommentieren
Verlässt den Aufsichtsrat der Deutschen Börse. Quelle: dpa
Ann-Kristin Achleitner

Verlässt den Aufsichtsrat der Deutschen Börse.

(Foto: dpa)

FrankfurtBei der Deutschen Börse kommt es zu einem Wechsel im Aufsichtsrat. Die beiden Mitglieder Ann-Kristin Achleitner und Richard Berliand werden auf der Jahreshauptversammlung am 8. Mai zurücktreten, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte.

Die unabhängige Management-Beraterin Clara-Christina Streit solle für Achleitner neu in das Gremium einziehen. Der Aufsichtsrat schlage zudem vor, dass für Berliand der Kapitalmarktexperte Charles Stonehill als neues Mitglied einen Sitz erhalte.

Bereits im März 2018 hatte das Unternehmen zum damaligen Zeitpunkt überraschend angekündigt, dass sich Ann-Kristin Achleitner nach der Hauptversammlung 2019 aus ihrem Amt zurückziehen werde.

Insgesamt zählt der Aufsichtsrat der Deutschen Börse 16 Mitglieder. Es wurde erst im vergangenen Jahr um vier Personen erweitert. Seitdem wird es jeweils zur Hälfte mit Vertretern der Arbeitnehmer und der Anteilseigner besetzt. Zuvor stellten die Anteilseigner zwei Drittel der Mitglieder.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
  • mr
Startseite

0 Kommentare zu "Zur Hauptversammlung 2019: Achleitner und Berliand verlassen Aufsichtsrat der Deutschen Börse"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.