Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Zurich Financial 295 Millionen Dollar Schäden durch Unwetter in den USA

Versicherer Zurich muss nach der ungewöhnlich schweren Unwetter-Saison in den USA hohe Kosten übernehmen.
Kommentieren

Zürich Bei dem Versicherer Zurich Financial schlagen Unwetter in den USA in den Monaten April und Mai mit Schäden von schätzungsweise insgesamt 295 Millionen Dollar vor Steuern zu Buche.

Häufigkeit und Schwere dieser Unwetterserie lagen nach Zurich-Angaben deutlich über den bisher im langjährigen Durchschnitt verzeichneten Branchenwerten. Die entsprechenden Kosten würden im ersten Halbjahr 2011 verbucht, über das Zurich am 11. August berichtet.

Die Schadenzahlungen stünden im Zusammenhang mit den zahlreichen Wirbelstürmen und Hagelzügen insbesondere im Mittleren Westen und Südosten der USA in den Monaten April und Mai. Der geschätzte Schadenbetrag für das Unternehmens- und Grosskundengeschäft von Zurich in Nordamerika beträgt den Angaben zufolge 200 Millionen Dollar. Der Rest entfällt auf Zurichs Farmers Re Geschäft.

Finance Briefing
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Zurich Financial: 295 Millionen Dollar Schäden durch Unwetter in den USA"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote