Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Bilanzskandal Ärger mit Ex-Wirecard-Chef: Versicherer Chubb muss Markus Brauns Anwälte und Berater bezahlen

Der D&O-Versicherer muss die Rechnungen für die Verteidigung des früheren Wirecard-Chefs begleichen, entscheidet ein Gericht. Was heißt das für die generelle Haftungsfrage?
08.07.2021 - 17:18 Uhr
Der frühere Wirecard-Chef sitzt seit einem Jahr in der Justizvollzugsanstalt Augsburg-Gablingen in Untersuchungshaft. Quelle: Reuters
Markus Braun

Der frühere Wirecard-Chef sitzt seit einem Jahr in der Justizvollzugsanstalt Augsburg-Gablingen in Untersuchungshaft.

(Foto: Reuters)

Düsseldorf Der ehemalige Wirecard-Chef Markus Braun hat im Streit um die Übernahme seiner Verteidigungskosten einen weiteren Sieg errungen. Der US-Versicherer Chubb muss die Anwalts- und Beraterkosten des Österreichers zahlen – zumindest vorerst. Das hat das Oberlandesgericht Frankfurt am Mittwoch entschieden.

Braun sitzt seit einem Jahr in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, einer der Hauptverantwortlichen für den „gewerbsmäßigen Bandenbetrug“ bei dem ehemaligen Dax-Konzern zu sein.

Der gefallene Manager wehrt sich gegen die Vorwürfe und hat mehrere namhafte Anwälte und einen Pressesprecher engagiert, die ihm dabei helfen sollen. Seit Monaten gibt es Streit darüber, wer ihre Rechnungen bezahlen muss. Das jetzige Urteil gibt faktisch auch weiteren Wirecard-Managern mehr Sicherheit, dass ihre Verteidigungskosten übernommen werden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Bilanzskandal - Ärger mit Ex-Wirecard-Chef: Versicherer Chubb muss Markus Brauns Anwälte und Berater bezahlen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%